Neuigkeiten

“The Umbrella Academy”: Was ist mit den 36 anderen Kindern passiert?

By  | 

Die neue Netflix-Serie “The Umbrella Academy” beschäftigt sich mit sieben außergewöhnlichen Kindern. Doch sie sind im Grunde nicht die einzigen Helden, die an diesem Tag das Licht der Welt erblickt haben. Fans rätseln nun über den Verbleib der restlichen 36 Kinder.

Wer düstere Superhelden-Geschichten liebt, wird sich vergangene Woche prompt auf die neue Netflix-Serie “The Umbrella Academy” gestürzt haben. Gleich in der ersten Episode erfahren wir, was es mit den Hauptcharakteren auf sich hat. Alle sieben Kinder wurden am 1. Oktober 1989 gleichzeitig geboren – dabei waren ihre Mütter bis kurz zur Geburt noch gar nicht schwanger! Die Kinder besaßen übernatürliche Fähigkeiten und weckten damit das Interesse von Sir Reginald Hargreeves (Colm Feore), der daraufhin loszog, um all diese Kinder zu adoptieren und in der Umbrella Academy aufzuziehen. Sieben Kinder wurden in seine Obhut gegeben, doch es gibt noch weitaus mehr.

Treffen wir in Staffel 2 mehr Kinder?

In der Geschichte wird erwähnt, dass es noch 36 weitere Kinder gegeben hat, die an diesem Tag unter diesen ominösen Umständen auftauchten und geboren wurden. Sowohl die Serie, als auch die Graphic Novel konzentrieren sich (bisher) aber lediglich auf die sieben Kinder, die unter Hargreeves aufgewachsen sind. Im Comic wird angedeutet, dass der Großteil der anderen Kinder gestorben sind. In der TV-Serie hält sich Netflix mit einer derartigen Aussage eher vage zurück – vermutlich mit Hintergedanken. Es könnte also gut möglich sein, dass wir in einer 2. Staffel “The Umbrella Academy” plötzlich auf einen Gegenspieler treffen, der – wie sich herausstellt – ebenfalls mit besonderen Fähigkeiten am 1. Oktober 1989 das Licht der Welt erblickt hat.

“The Umbrella Academy” Staffel 1 steht seit 15. Februar 2019 auf Netflix zur Verfügung.

Photo Credit: Courtesy of Netflix

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.