Neuigkeiten

“The Mandalorian”: Warum es keine Auszeichnung für ‘Bester Hauptdarsteller’ geben könnte

By  | 

“The Mandalorian” war und ist eine der beliebtesten Serien des Jahres. Ohne Frage hat Pedro Pascal einen fantastischen Job gemacht – doch Preise bekommt er trotzdem nicht.
Ohne ihm in die Augen zu sehen, konnte uns “The Mandalorian”, Pedro Pascal mitreißen. Obwohl er mit dem Helm keine Emotionen zeigen kann, konnte er sie uns dennoch vermitteln. Man merkte, wie ihm ‘das Kind’, alias Baby Yoda, am Herzen liegt. Auch das Schicksal der Wesen, die er auf seiner Flucht trifft, gingen nie vollkommen an ihm vorbei. Und das alles merken wir als Zuschauer, ohne auch nur einmal sein Gesicht zu sehen. Doch statt diese Leistung zu würdigen, erklärte das Komitee der “Golden Globes” nun, dass der “Star Wars”Schauspieler leider keine Chance auf einen ihrer Preise bekomme. Der Grund: Nur die Stimme als Instrument zu nutzen, zähle nicht als Schauspiel.

Historischer Sieg für “The Mandalorian”?

Schon zuvor musste Scarlett Johannson bei “Her” auf ihren “Golden Globe” verzichten, da sie in dem Film nur eine Sprechrolle hatte. Und auch der Ausnahme-Schauspieler, Andy Serkis, der Gollum in “Herr der Ringe” und Caesar in “Planet der Affen” verkörperte wurde, aus dem Grund, man sehe sein Gesicht nicht, nie für einen der begehrten Preise nominiert. Nach einigem Aufruhr in der “The Mandalorian”-Fangemeinde ruderte das Komitee nun aber wieder etwas zurück. Da man Pedro Pascals Gesicht in der letzten Szene der Disney-Serie sah, würde man nun überlegen, ob dies für eine Nominierung ausreiche. Damit würde die “Star Wars”-Serie eine historische Änderung im Regelwerk der Preisverleihung vornehmen. Wann und in welcher Form die “Golden Globes” nächstes Jahr stattfinden können, ist, aufgrund der Coronakrise bisher noch nicht bekannt.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.