Neuigkeiten

“The Handmaid’s Tale” Staffel 4: “Spuk in Hill House”-Star schließt sich den neuen Folgen an

By  | 

Die Dreharbeiten für “The Handmaid’s Tale” Staffel 4 gehen weiter. Nicht die einzige positive Nachricht: “Spuk in Hill House”-Star Mckenna Grace ist in einer kontroversen Rolle neu mit dabei.

Im März stand auch am Set von “The Handmaid’s Tale” plötzlich alles still. Die Dreharbeiten für Staffel 4 mussten unterbrochen werden, nachdem die Coronapandemie zu einem Lockdown führte. Nach mehreren Monaten des Stillstands, gehen die Arbeiten jetzt offiziell weiter. Die US-Seite “Deadline.com” hat jüngst darüber berichtet, dass Cast und Team zurück ans Set kehren und die Arbeiten an den neuen Folgen fortsetzen. Elisabeth Moss darf sich in der 4. Staffel über eine neue, sehr junge Kollegin freuen: Die 14-jährige Mckenna Grace, die unter anderem die junge Theo in “Spuk in Hill House” gespielt hat, schließt sich dem Cast neu an. Es gibt bereits erste Informationen zu ihrer kontroversen Rolle.

Ein neuer Haushalt für June?

Mckenna Grace wird in der 4. Staffel von “The Handmaid’s Tale – Der Report der Magd” Mrs. Keyes spielen. Sie ist die minderjährige Frau eines Commanders, der wesentlich älter ist. Die Teenagerin wird als intelligent bezeichnet und hat die Kontrolle über ihren Haushalt, den sie mit viel Zuversicht führt. “Sie hat einen rebellischen, subversiven Charakterzug und ist nach außen hin ruhig und fromm, aber in ihr herrscht Aufruhr, ja sogar Wahnsinn.” Ob der Haushalt von Mrs. Keyes die neue Heimat von June (Moss) wird, nachdem Serena Joy Waterford (Yvonne Strahovski) und Commander Fred Waterford (Joseph Fiennes) nicht länger in Gilead sind? Bis wir die Antwort darauf erhalten, müssen wir uns noch ein bisschen in Geduld üben.

Der Kampf gegen Gilead

“The Handmaid’s Tale”, das gerade in Toronto die 4. Staffel dreht, basiert auf dem gleichnamigen Roman von Margaret Atwood, das 1985 erschienen ist. Im Jahr 2017 verfilmte Hulu den Roman als Serie. Im Fokus der Geschichte steht die junge Mutter June, die gemeinsam mit ihrer Familie vor dem fiktiven Staat Gilead zu fliehen versucht. June und ihre Tochter werden gefangen genommen und zurück nach Gilead gebracht. Dort erwartet June ein grausames Schicksal: Da sie zu den wenigen fruchtbaren Frauen von Gilead gehört, wird sie in die Rolle einer Handmaid (Magd) gedrängt, die die Kinder für die Elite des Staats zur Welt bringen muss. June landet als Offred in dem Haushalt von Commander Waterford und dessen Frau Serena Joy. Trotz der Gewalt, die ihr angetan wird, gibt sie die Hoffnung nicht auf, eines Tages gemeinsam mit ihrer Tochter zu fliehen.

Wer Mckenna Grace schon vorab sehen möchte: Sie ist unter anderem in der Netflix-Serie “Spuk in Hill House” als junge Version von Theodora Crane zu sehen. Wer die bisherigen Episoden von “The Handmaid’s Tale” sehen möchte: Diese befinden sich unter anderem bei MagentaTV und Amazon Prime Video.

Mckenna Grace in “Spuk in Hill House” (Netflix)

Photo Credit: Steve Dietl/Netflix

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.