Neuigkeiten

„The Big Bang Theory“: Weitere Hinweise auf das angebliche Serienaus nach Staffel 12

By  | 

Schon seit Wochen mehren sich die Gerüchte, dass sich „The Big Bang Theory“ nach Staffel 12 dem Ende zuneigen könnte. Nun gibt Produzent Steve Holland einen weiteren Hinweis, der womöglich auf das baldige Aus der Serie hindeutet…

Man muss schon ein absoluter Fernseh- und Serienmuffel sein, wenn man noch nie etwas von Sheldon Cooper gehört hat. Der Astrophysiker, der seine Freunde mit seinen Eigenheiten immer wieder in den Wahnsinn treibt, versüßt uns auf ProSieben nun schon seit vielen Jahren die Nachmittage (und aktuell auch den Montag Abend). Elf Staffeln lang haben wir bei „The Big Bang Theory“ das Leben von Sheldon, Penny, Leonard und Co. in Pasadena mitverfolgt – doch bald schon könnte ein für allemal damit Schluss sein. Die 11. Staffel ist abgedreht und endete mit einer romantischen Hochzeit. In Staffel 12 werden wir Amy und Sheldon noch als verheiratetes Paar erleben, doch danach droht das Aus der Serie.

Neue Projekte der Darsteller

Was für die Fans wie ein wahrer Alptraum klingt, hat für die Darsteller einen durchaus verlockenden Beigeschmack. „Ich denke, niemand will einen fetten, alten Raj sehen“, erklärte Kunal Nayyar vor einigen Monaten in einem Interview. Zwar wollte er nicht bestätigen, dass das Aus nach Staffel 12 kommen könnte, doch ein Dementi sieht ebenfalls anders aus. Und auch seine Kollegen widmen sich nach und nach neuen Projekten. Jim Parsons hat einige neue Filme am Start, während sich Johnny Galecki als Produzent an seiner eigenen Serie versucht. Und auch Showrunner Steve Holland macht einem mit seinen jüngsten Aussagen nicht unbedingt Mut.

Ungewisse Zukunft

„Es gibt noch immer Geschichten, die wir erzählen wollen und die wir noch nicht erzählt haben. Wir wissen nicht, was nach Staffel 12 passiert, und deshalb ist die zwölfte Staffel eine gute Gelegenheit, sie zu erzählen. Wir lassen nach Staffel 12 nichts liegen“, erklärt Holland in einem Interview. „Es gibt da so einige Dinge, nach denen die Fans immer wieder fragen. Daraus können wir tolle Geschichten für die nächste Staffel entwickeln Ein paar der Dinge machen für uns allerdings das Geheimnis dieser Show aus. Die werden wir nicht anrühren.“ Dass man in Staffel 12 nun noch einmal so richtig in die Vollen geht, klingt verdächtig danach, als würden sich Cast und Crew auf ein baldiges Ende von „The Big Bang Theory“ einstellen.

Es liegt in den Händen der Darsteller

Wenn es nach CBS ginge, würde „The Big Bang Theory“ noch viele Jahre weiter laufen. Allerdings könnten ihnen da die Schauspieler einen Strich durch die Rechnung machen. Kaley Cuoco, Jim Parsons, Kunal Nayyar, Johnny Galecki und Simon Helberg sind seit Folge 1 bei TBBT dabei. Melissa Rauch und Mayim Bialik kamen in Staffel 3 dazu. Gut möglich also, dass einige der Darsteller – wie bereits oben erwähnt – langsam aber sicher keine Lust mehr auf ihre langjährigen Rollen haben und sich nach neuen Herausforderungen sehnen. Bleibt ohnehin die Frage, ob es überhaupt noch sinnvoll wäre, die Nerd-Serie weiter in die Länge zu ziehen. Für viele Fans hat sie schon in den letzten Staffeln an Qualität verloren. Vielleicht ist es also auch einfach an der Zeit, Sheldon und Co. ruhen zu lassen…

Auch Ela hat es für's Studium vom Dorf in die Stadt verschlagen. Wenn sie nicht gerade mit dem Hund an der frischen Luft unterwegs ist, dann guckt sie für ihr Leben gerne Serien - und das querbeet durch sämtliche Genres. Für neue Serientipps ist sie immer offen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.