Neuigkeiten

“The Big Bang Theory”: Jim Parsons wird zum „Batman“-Bösewicht

By  | 

Die meisten kennen Jim Parsons wahrscheinlich aus der Erfolgsserie „The Big Bang Theory“ in seiner Rolle als Sheldon Cooper. Hier spielt er ein Mathematik-Genie, der mit seiner meist ungewollten Komik zum Zuschauerliebling mutierte. Nun hat er einen neuen Traum.

Jim Parsons spielt in „The Big Bang Theory“ den Theoretiker Sheldon Cooper. Mit seiner Intelligenz liebt er es, schwierige Formeln aufzustellen und neue Materie zu finden. In einem Interview für den neuen Antimationsfilm „Home – ein smektakulärer Trip“, bei dem er als Synchronstimme fungieren wird, verriet er nun, was sein nächstes großes Ziel ist.

Sheldon als Bösewicht

„Ich würde sehr gerne in einem Superhelden-Film mitspielen. Ich würde gerne die Rolle des Bösewichts übernehmen und ich würde am liebsten den Riddler spielen. Ich habe das Gefühl, dass er nicht häufig zum Zuge kommt, oder?“, verrät Parsons. In der Serie „Gotham“ wird dieser Batman-Gegener gerade von Cory Michael Smith verkörpert. In einem Batman-Film hatte der „Rätselsteller“ zuletzt im Jahr 1995 im Film „Batman Forever“ eine Rolle – hier wurde er von Jim Carrey gespielt. Aber ehrlich gesagt könnten wir uns Jim sehr gut als klugen Bösewicht vorstellen. Falls es einen neuen Film über Batman geben wird, sollten sich die Macher definitiv an ihn wenden.

Beitrags-Bild: MelodyJSandoval @ Flickr; CC BY 2.0

Anne kann als das Einhorn der Redaktion bezeichnet werden. Für sie darf es gerne etwas verrückter & lauter sein. Bei Serien rätselt sie von Anfang an mit, wer der Übeltäter ist. Taschentücher liegen auch immer griffbereit, denn wenn Einen die Emotionen überkommen, wird das nicht zurückgehalten. Lieblingsbeschäftigung: Binge Watching!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.