Neuigkeiten

“The Big Bang Theory”: Große “Star Trek”-Lüge wurde aufgedeckt

By  | 

“Star Trek” spielt in “The Big Bang Theory” eine ziemlich große Rolle. Sheldon, Leonard, Howard und Co. sind immerhin verrückt nach den Filmen und der Serie. Das scheint zumindest so. Denn ein Darsteller hat mit dem Sci-Fi-Franchise null am Hut.

Wie es sich für waschechte Nerds gehört, sind Cooper und seine Freunde große Sci-Fi- und Fantasy-Fanatiker. Wenn es um Star Wars oder Star Trek geht, blühen die Wissenschaftler richtig auf. Dank des Comicbuchladens von Stuart sind sie auch bestens mit Fanartikeln ausgestattet. Überall in der Wohnung findet man nerdige Merchandise-Artikel. Doch in Sachen Star Trek haben uns die Macher von “The Big Bang Theory” viele Jahre etwas vorgemacht. Während die Serien-Charaktere verrückt nach dem Sc-Fi-Franchise sind, hat ein Darsteller Star Trek noch nie gesehen.

Er ist kein “Star Trek”-Fan

Auch wenn ein Schauspieler in der Serie immer vorgibt, ein großer Fan von “Star Trek” zu sein, ist er das in Wirklichkeit gar nicht. Ausgerechnet Jim Parsons hat nämlich noch nie eine Folge oder einen Film des Klassikers gesehen. Dabei spielt er doch Sheldon, der von allen am Besessensten von Comics, Fantasy- und Sci-Fi-Filmen ist. Keiner kennt sich so gut aus, wie Cooper. Schon verwunderlich, dass ausgerechnet Parsons keine Ahnung von dem “Star Trek”-Universum hat. Dabei gibt es zig Staffeln der Serie und sogar einige Filme. Doch der “The Big Bang Theory”-Darsteller scheint ein ziemlich guter Schauspieler zu sein, sodass seine Ahnungslosigkeit in der Serie nicht auffällt.

Foto: vagueonthehow @ Flickr.com; CC BY 2.0

Was gibt es besseres als eine gute Serie? Ich schaue für mein Leben gerne Serien und habe mich auf kein bestimmtes Genre festgelegt. Egal ob Friends, Stranger Things, Peaky Blinders, Westworld oder The Big Bang Theory - Ich bin immer offen für coole neue Serien!

6 Comments

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.