Neuigkeiten

„The Big Bang Theory“: Erste Details zum Crossover mit „Young Sheldon“

By  | 

Bevor „The Big Bang Theory“ endgültig endet, bekommen wir noch ein Crossover mit „Young Sheldon“ zu sehen. Nun ist auch endlich klar, wie die Schöpfer den kleinen Sheldon in TBBT einbauen.

Auch wenn „The Big Bang Theory“ mit Staffel 12 endet, müssen wir nicht ganz auf Serienliebling Sheldon Cooper verzichten. Im Spin-Off „Young Sheldon“ dreht sich nämlich alles um den Wissenschaftler, der bereits als Kind ziemlich speziell war. Bevor wir aber das Serienfinale von TBBT zu sehen bekommen, wird es ein Crossover zwischen den beiden Sticoms geben. Bereits vor diesen News gab es ja bereits Spekulationen, wie so ein mögliches Crossover aussehen könnte. Logisch wäre es gewesen, wenn man Throwback-Szenen in eine Episode eingebaut hätten, in denen sich Cooper an seine Kindheit erinnert. Nun ist aber klar, wie die Serien-Schöpfer beide Sheldons in einer gemeinsamen Folge unterbringen.

„The Big Bang Theory“ trifft auf „Young Sheldon“

Die Episode, in der „Young Sheldon“ bei „The Big Bang Theory“ auftaucht, heißt „The VCR Illumination„. Die Macher haben sich überlegt, dass Cooper in der Folge auf ein altes Video aus seiner Kindheit stößt. In diesem werden wir dann Ian Armitage als sein jüngeres Ich zu sehen bekommen. Damit haben sich die TBBT-Macher für ein Throwback im Rahmen eines Videos entschieden. Auf CBS startet die Crossover-Folge am 6. Dezember. Was wohl auf dem Video zu sehen sein wird? Vielleicht einer der ersten wissenschaftlichen Experimente, die Cooper gestartet hat? Wir dürfen gespannt sein, wie Sheldon reagiert, wenn er nach all den Jahren auf sein jüngeres Ich trifft.

Foto: MelodyJSandoval / therainstopped @ Flickr.com; CC BY 2.0

Was gibt es besseres als eine gute Serie? Ich schaue für mein Leben gerne Serien und habe mich auf kein bestimmtes Genre festgelegt. Egal ob Friends, Stranger Things, Peaky Blinders, Westworld oder The Big Bang Theroy - Ich bin immer offen für coole neue Serien!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.