Neuigkeiten

“Suits” baut Scherz über Meghan Markle ein

By  | 

Sie ist zwar nicht mehr Teil der Show, doch in der achten Staffel “Suits” nehmen die Stars Bezug auf Meghan Markle und ihr Royal-Life, für das sie sich entschieden hat.

Ende der siebten Staffel verabschiedeten sich Rachel (Meghan Markle) und Mike (Patrick J. Adams), um nach Seattle zu ziehen und ihre eigene Kanzlei zu gründen. Doch – wer hätte es gedacht – Mike kommt wieder. Ende der siebten Staffel “Suits” war den Autoren schon bekannt, dass Meghan Markle sich nach sieben Jahren aus der beliebten Anwalts-Serie zurückziehen wird. Denn zu diesem Zeitpunkt war sie schon mit Prinz Harry zusammen, bzw. sogar verlobt. Um nach der Hochzeit ihren royalen Verpflichtungen nachkommen zu können, musste die Herzogin ihre Schauspielkarriere (für’s Erste) an den Nagel hängen. Selbst ihren Instagram- und Twitter-Account musste die Duchess löschen. Nun teilt sie sich eine offizielle Royals-Seite mit ihrem Mann.

Die “Suits”-Meghan-Markle-Reference

Wie in jeder Staffel “Suits“, hält es  Mike nicht lange ohne seine geliebte Kanzlei und seine Freunde aus. Als er nun in der achten Staffel, aus Seattle wiederkehrt, wollen natürlich alle Anwälte und Co wissen, wie es mit seiner Frau, Rachel Zane – gespielt von Meghan Markle – läuft. Mike schlägt mit seinem Kommentar einen Bogen auf die Realität und baut den Scherz ein: “Wenn ich euch sagen würde, wie gut es ihr geht, würdet ihr mir das nicht glauben”. Die Metaebene des Jokes bringt nicht nur die Autoren zum Lachen. “Suits” postete die Szene auf Twitter und schrieb dazu “Turns out Rachel is doing REALLY well” mit einem zwinkernden Smiley. Natürlich beziehen sie sich damit auf Meghan Markles neuen Lebensabschnitt als Mutter, Herzogin und Royal an der Seite von Prinz Harry. Herzogin Meghan Markle äußerte sich zwar noch nicht dazu, aber mit Sicherheit freute sie sich mindestens genauso über die witzige Anspielung in “Suits”, wie wir.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.