Neuigkeiten

“Stranger Things” Staffel 3: Alexei hat die Herzen der Fans gewonnen

By  | 

Es sieht ganz danach aus, als ob die “Stranger Things”-Fans ihren Lieblingscharakter in der 3. Staffel gefunden haben. Der russische Wissenschaftler Alexei hat sich in der vergangenen Woche zum Favoriten gemausert.

Vorsicht: Spoiler zu Staffel 3!

Anfang Juli meldete sich “Stranger Things” (endlich!) mit neuen Folgen bei Netflix zurück. Die Duffer-Brothers schlugen das nächste Kapitel von Hawkins auf, das – wie erwartet – alles andere als friedlich ablief. Doch es gab nicht nur neue Gefahren, sondern auch neue Charaktere. Vor allem ein Neuzugang scheint es den Fans besonders angetan zu haben: Dr. Alexei (Alec Utgoff), ein russischer Wissenschaftler, der an dem geheimen Projekt unterhalb der Starcourt Mall mitwirkte. Obwohl Alexei anfangs auf der Seite der Feinde stand, zeigte sich schnell, dass der junge Russe alles andere als gefährlich ist und sogar froh darüber ist, dass er von Hopper (David Harbour) entführt und damit seinen gewalttätigen Landsmännern entkommen konnte.

Slurpees & Woody Woodpecker

Der Wissenschaftler schlich sich mit seinem sehr kindlichen Verhalten still und heimlich in die Herzen der “Stranger Things”-Fans. Während Elf und ihre Freunde erneut um ihr Überleben bangen mussten, interessierte sich Alexei vor allem für Slurpees und Zeichentrickserien. Eine derart zarte Seele überlebt in der Welt von “Stranger Things” natürlich nicht bis zum Schluss. Kurz nachdem sich Alexei auf dem Jahrmarkt von Hawkins vergnügte und ein riesiges Stofftier gewann, musste er bereits seinem Tod ins Auge blicken. Ein russischer Auftragskiller erschoss Alexei und brach damit das Herz vieler “Stranger Things”-Fans. Das hindert sie aber nicht daran, ihre Liebe für den (vorübergehenden) Neuzugang in witzigen Tweets und Memes zu verewigen. Ein paar davon haben wir hier für euch zusammengefasst. RIP Alexei, wir werden dich nicht vergessen.

Witzige Memes und Reaktionen zu Alexei

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.