Neuigkeiten

“Stranger Things”: Deswegen ging Staffel 3 bei den Emmys leer aus

By  | 

Die Emmy-Nominierungen für das Jahr 2019 sind da, doch eine beliebte Netflix-Serie fehlt in den zahlreichen Listen: “Stranger Things”. Das liegt jedoch nicht an der Qualität der Serie, sondern an dem Veröffentlichungszeitpunkt.

Viele Fans von “Stranger Things” sind begeistert von der 3. Staffel, in der die Netflix-Serie noch düsterer und spannender geworden ist, ohne den Charme und Witz der ersten Stunde verloren zu haben. Doch wieso wurde die Netflix-Serie in keiner einzigen Emmy-Kategorie nominiert? Eine Frage, die sich viele Fans gestellt haben dürften, nachdem gestern Abend die Nominierten der – wie sie gerne genannt werden – TV-Oscars verkündet wurden. Konnte die Qualität der neuen Folgen nicht überzeugen? Hatte “Stranger Things” keine Chance gegen die harte Konkurrenz, um sich einen Platz auf den Listen zu sichern? Die Antwort lautet: Nein. Grund für das Fehlen ist der Veröffentlichungszeitraum der jüngsten Season.

Zu spät veröffentlicht

Die 3. Staffel feierte ihre internationale Premiere am 4. Juli 2019. Das ist auch der wahre Grund, wieso “Stranger Things” dieses Jahr bei den 71. Emmy-Awards komplett leer ausgehen wird. Die Regeln besagen, dass nur Serien berücksichtigt werden dürfen, die zwischen dem 1. Juni 2018 und dem 31. Mai 2019 ausgestrahlt wurden. Da “Stranger Things” vier Tage nach dieser Frist veröffentlicht wurde, konnte es sich dieses Jahr nicht ins Rennen um die begehrten Preise stürzen. Vielleicht hat Netflix auch bewusst den Starttermin im Sommer gewählt: So muss sich “Stranger Things” bei den diesjährigen Emmys nicht mit “Game of Thrones” auseinandersetzen, das die 71. Award-Show mit insgesamt 32 Nominierungen deutlich dominiert und eine harte Konkurrenz dargestellt hätte.

“Stranger Things” Staffel 3 ist auf Netflix verfügbar.

Deutscher Trailer zu “Stranger Things” S3

Stranger Things: Staffel 3 | Offizieller Trailer [HD] | Netflix

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.