Neuigkeiten

“Riverdale”: Wer ist der Mörder von Jason Blossom?

By  | 

Wer tötete Jason Blossom? Sowohl Zuschauer, als auch die Bewohner von “Riverdale” rätseln über die Geschehnisse, die zum Tod des beliebten Football-Spieler führten. Die Reihe der Verdächtigen ist erschreckend groß.

“Twin Peaks” für die MTV-Generation – so könnte man die Serie “Riverdale” des US-Senders The CW bezeichnet. Alles dreht sich um den Tod von Schüler Jason Blossom (Trevor Stines), der auf grausame Art und Weise ermordet wurde. Lange Zeit ließ uns die Serie in dem Glauben, dass Jason lediglich ertrunken sei, bis enthüllt wurde, dass der Bootsunfall mit seiner Zwillingsschwester Cheryl (Madelaine Petsch) nie stattgefunden hat. Jason inszenierte seinen eigenen Tod, um Riverdale und sein Elternhaus zu verlassen – Cheryl half ihm dabei. Doch Jasons Fluchtversuch scheiterte. Er kam zurück nach Riverdale … als Leiche!

Grausamer Mord

Die Obduktion hat mittlerweile ergeben, dass Jason vor seinem Tod unter anderem gefoltert und per Kopfschuss getötet wurde, bevor sein Mörder den Leichnam in den Fluss geworfen hat. Nun bleibt die Frage: Wer hat Jason Blossom getötet? Netflix veröffentlicht hierzulande jeden Freitag eine neue Episode, womit wir der Lösung (hoffentlich) immer einen Schritt näher kommen. Denn bisher tappen die Zuschauer im Dunkeln. Es gibt gleich mehrere “Riverdale”-Charaktere, denen man den Mord an Jason zutrauen könnte. Gehen wir die Liste einmal durch.


Photo Credit: Screenshot; Courtesy of The CW (via Netflix)

Verdächtige #1: Alice Cooper

Kaum jemand hat Jason Blossom so sehr gehasst, wie Alice Cooper (Mädchen Amick), die Mutter von Betty Cooper (Lili Reinhart). Alice gibt Jason die Schuld an dem Zusammenbruch von Polly Cooper (Tiera Skovbye). Sie hält sich mit ihrem Hass für die Blossoms nie zurück und hat sich bisher in jeder Folge als eiskaltes Miststück gezeigt. Doch einige Fans sind nicht ganz überzeugt: Alice Cooper passt zu gut ins Schema der Mörderin. Würde “Riverdale” es uns wirklich so einfach machen? Immerhin rechnen wir noch mit so manchem Twist, bevor wir erfahren, wer Jason grausam gequält hat.

Verdächtige #2: Polly Cooper

Das führt uns direkt zur zweiten Verdächtigen: Polly Cooper. Bisher haben wir sie in “Riverdale” noch nicht kennengelernt, doch das muss nicht bedeuten, dass sie nicht hinter dem Mord an Jason steckt. Das vermutet auch Cheryl Blossom. Vielleicht wollte Jason nicht nur Riverdale, sondern auch das Land verlassen und einen Neustart wagen. Vielleicht hat er zuvor Polly besucht und sich von ihr verabschiedet, was sie derart aufgewühlt hat, dass es zu einem Streit kam. Vielleicht hat sie ihn im Affekt ermordet. Ja, das sind sehr viele Vielleichts. Es ist nicht unrealistisch, dass es zu einem Streit kam, bei dem Polly Jason getötet hat. Aber wir müssen uns auch vor Augen halten, was vor dem Mord alles mit Jason passiert ist. Wäre Polly dazu in der Lage gewesen? Hätte sie den Mann, den sie geliebt hat, wirklich foltern können? Das wirkt sehr unwahrscheinlich, womit Polly eigentlich nicht als Mörderin in Frage kommt.


Photo Credit: Screenshot; Courtesy of The CW (via Netflix)

Verdächtige #3: Betty Cooper

Kommen wir zur nächsten Cooper: Betty. Dass sie nicht nur das süße Mädchen von nebenan ist, hat sie bewiesen, als es um die Racheaktion an Chuck ging. Plötzlich zeigte Betty eine ganz andere Seite an sich und schien zu allem bereit zu sein. Als Veronica sie am nächsten Tag auf den Vorfall ansprach, schien Betty nicht mehr allzu viel darüber zu wissen. Liegt das an den Medikamenten, die sie ständig einnimmt? Sollte Betty – ausgelöst durch die Medikamente – zu Blackouts neigen, in denen sie gewalttätig wird, wäre es keine Überraschung, wenn sie sich als Mörderin herausstellt.


Photo Credit: Screenshot; Courtesy of The CW (via Netflix)

Verdächtige #4: Miss Grundy

Wie sieht es eigentlich mit Miss Grundy aus? Sie hat nicht nur Archie Privat-Unterricht gegeben, sondern auch Jason. Vielleicht war er der erste Schüler, mit dem sie eine Affäre einging. Er könnte Miss Grundy erpresst haben, mit der Wahrheit an die Öffentlichkeit zu gehen und so sein Todesurteil unterschrieben haben. Miss Grundy hat mittlerweile die Schule und auch Riverdale verlassen, nachdem Alice Cooper über die Schüler-Lehrerin-Beziehung herausgefunden hat. Doch das muss nicht bedeuten, dass ihre Geschichte damit beendet ist. Irgendwie verlässt mich das Gefühl nicht, dass wir die Lehrerin noch einmal wiedersehen werden.


Photo Credit: Screenshot; Courtesy of The CW (via Netflix)

Verdächtige #5: Clifford & Penelope Blossom

Jason hat seinen eigenen Tod inszeniert, um damit den Fängen seiner Eltern zu entkommen. Ein drastischer und krasser Schritt, der darauf hindeutet, dass in den Wänden der Blossoms vielleicht mehr vorgefallen ist, als wir bisher angenommen haben. Könnten Clifford und Penelope am Mord ihres eigenen Sohnes beteiligt gewesen sein? Hatte er womöglich sogar Angst vor ihnen und wollte deswegen Riverdale verlassen? Bisher wissen wir nur wenig über die Blossom-Eltern, doch das könnte sich in Kürze ändern.

Die nächste Episode von “Riverdale” wird am Freitag, den 24. Februar 2017 auf Netflix veröffentlicht.

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.