Foxy

„Pretty Little Liars“: 14 wichtige Hinweise, was in Staffel 6 passieren wird!

By  | 

Vor ein paar Tagen wurde das langerwartete Staffelfinale von „Pretty Little Liars“ ausgestrahlt und wir haben endlich erfahren, dass ein gewisser Charles hinter „A“ steckt und dass Mona lebt. Doch nach dieser Folge haben wir tausend neue Fragen, die erst in Staffel 6 beantwortet werden sollen. Janel Parrish, die Mona spielt, und der Regisseur der Serie, Oliver Goldstick, haben nun einige Details verraten, wie es mit den Liars weitergehen wird. Wir haben die 14 besten Hinweise für Euch zusammengestellt.

1. Charles’ Gesicht wird enthüllt

Obwohl wir im Staffelfinale herausgefunden haben, dass ein gewisser Charles hinter dem Bösewicht „A“ steckt, können wir den Namen noch nicht wirklich zuordnen. Es ist zwar wahrscheinlich, dass er ein Bruder von Alison (Sasha Pieterse) und vielleicht sogar ein Zwilling von Jason (Drew Van Acker) ist, aber wir haben sein Gesicht noch nicht gesehen. Doch das soll sich in der nächsten Staffel ändern. Goldstick verspricht sogar, dass wir sein Gesicht in der zehnten Folge sehen werden. Dann werden wir auch seine Motive verstehen, herausfinden, wie er zu „A“ wurde, und es wird alles Sinn machen.

2. Zeitsprung

In der nächsten Staffel werden die Liars auf jeden Fall die Identität von „A“ und Charles enthüllen. In der Winterstaffel 2016 wird es dann einen gewaltigen Zeitsprung in die Zukunft geben. „Es ist ein sehr zufriedenstellender Sprung mit wundervollen Überraschungen“, verrät Goldstick.

3. „A“ liebt und hasst Ali

Seit der ersten Staffel haben wir „A“’s Hass auf Ali mitbekommen. Doch bei der letzten Folge war gerade sie Charles’ Liebling. Mona musste sich im Puppenhaus sogar die Haare blond färben und sich wie Ali verhalten. Goldstick verrät, dass es eine Hassliebe sei und dass genau diese den Charakter von Charles so besonders und interessant mache.

4. Staffel 6 wird komprimiert

In Staffel 6 werden wir nicht einen ewigen Herbst in Rosewood miterleben. Goldstick verrät, dass der erste Teil der Staffel nur drei Wochen dauern wird, also zwei Wochen vor dem High School Abschluss der Mädchen. Ihre Erlebnisse im Puppenhaus werden die ersten zehn Folgen sehr beeinflussen und den Mädchen helfen, die Geheimnisse um „A“ zu lüften.

5. Mona’s Plan sabotiert

Eigentlich wollte Mona ihren eigenen Tod faken, um die Identität von „A“ zu enthüllen und dann als Heldin zurückzukehren. Doch ihr Plan ging ziemlich schief. Der Kampf zwischen ihr und „A“ in ihrem Haus war nicht gestellt, sondern echt, verriet Parrish. Seit diesem Vorfall wurde sie im Puppenhaus gefangen gehalten.

6. Eine Hochzeit

Wenn wir an den gewaltigen Zeitsprung denken, kommen natürlich gleich die Fragen auf, ob eine der Mädchen vor den Altar treten wird. „Wird eine von ihnen verheiratet sein? Mmmm…ich würde ja sagen“, verriet Goldstick. Wir tippen auf Hanna (Ashley Benson) und Caleb (Tyler Blackburn) – Haleb forever!

7. Mona könnte noch mit „A“ zusammenarbeiten

Da Charles das „A“-Game von Mona in der dritten Staffel gestohlen hat, kann es gut sein, dass sie noch in das Spiel involviert ist, sagt Goldstick. Sie hatte Todesangst und wollte den Bösewicht selbst enthüllen, weil sie bemerkte, dass er ihr Spiel noch viel besser spielte als sie.

8. Wir haben „A“ schon einmal gesehen

„Es ist jemand, den ihr schon kennengelernt habt“, verrät Goldstick. What? Wir haben „A“ tatsächlich schon einmal ohne Maske gesehen? Die erneuten Spekulationen können beginnen!

9. Mona wird nicht blond bleiben

Da „A“ Mona befohlen hat, sich wie Ali zu verhalten, musste sie sich wohl oder übel auch die Haare blond färben. Wir fanden zwar, dass es ihr gar nicht so schlecht stand, doch Janel fand die Frisur ganz furchtbar und denkt auch, dass Mona nicht mehr wie Ali aussehen will, wenn sie wieder frei ist.

10. Die Liars werden bestraft

Im Staffelfinale entwischten die Liars „A“, indem sie eine kleine Bombe bauten, um die Stromversorgung des Puppenhauses lahm zu legen. Doch sehr weit kamen sie nicht, denn sie landeten in einer Sackgasse. Janel verrät, dass alle Mädchen für diesen Fluchversuch bestraft werden und dass wir hier erfahren werden, wie krank und verrückt Charles tatsächlich ist.

11. Die Lautsprecherstimme

Viele Fans dachten, dass die Lautsprecherstimme, die den Liars im Puppenhaus Anweisungen gab, die Stimme von Mona war. Doch Janel bestätigt offiziell, dass das nicht der Fall gewesen sei. Sie könne sich auch nicht vorstellen, dass diese Intention bei den Zuschauern geweckt werden sollte.

12. „A“ ist stark

Natürlich wollen wir so viele Eigenschaften wie möglich von „A“ jetzt schon herausfinden, um unsere Spekulationen über die verschiedenen Charaktere einzuschränken. Und tatsächlich gab Goldstick einen Hinweis: „Ich würde sagen, schaut nach innerer Stärke, die mit äußerer zusammenpasst. ‚A’ ist eine sehr starke Person“. Ok, hilft uns das wirklich? Immerhin sind alle Charaktere ziemlich stark in PLL.

13. Charles’ Motive sind schlimmer als Monas

In den ersten beiden Staffeln wollte sich Mona bei Ali für die Mobberei in der Schule rächen. Doch Big „A“ – also Charles – sei laut Janel ganz anders. Er sei viel verdrehter und will Ali wie eine Puppe manipulieren und kontrollieren. Für ihn sei es wie eine Sucht oder ein Zwang, was ihn ziemlich gefährlich und krank macht.

14. Das geheime Lager

Caleb hat im Finale die Koordinaten des Transportwagens herausgefunden, mit dem die Liars eigentlich in ein anderes Gefängnis transportiert werden sollten. Doch „A“ überfiel diesen und verschleppte die Mädchen. Als Caleb mit der Polizei an den Ort fährt, finden sie in einer alten Scheune das Lager von „A“. Die vielen Bildschirme dort zeigen die Liars im Puppenhaus und endlich sieht auch Tanner (Roma Maffia) ein, dass die Mädchen in Gefahr sind. Janel verriet, dass dieses Lager auch eine wichtige Rolle in Staffel 6 spielen wird und dass die Dinge dort viel über „A“ aussagen werden. Goldstick stimmt ihr hier zu: „Dieses Heimkino ist der Schlüssel, der die Big ‚A’-Tür öffnet!“ Wow, wir können wirklich nicht bis zum Sommer warten!

Beitrags-Bild: Andy Rusch @ Flickr; CC BY 2.0

Anne kann als das Einhorn der Redaktion bezeichnet werden. Für sie darf es gerne etwas verrückter & lauter sein. Bei Serien rätselt sie von Anfang an mit, wer der Übeltäter ist. Taschentücher liegen auch immer griffbereit, denn wenn Einen die Emotionen überkommen, wird das nicht zurückgehalten. Lieblingsbeschäftigung: Binge Watching!

1 Comment

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.