Neuigkeiten

“Outlander” Staffel 2: Diana Gabaldons erstes Feedback!

By  | 

Sam Heughan und Caitriona Balfe gönnen sich für „Outlander“ keine Ruhe und stehen bereits wieder vor der Kamera. Aktuell drehen die beiden die 2. Staffel der Starz-Serie, die auf Diana Gabaldons Romanen basieren. Die hat bereits jetzt verraten, wie sie die neuen Folgen findet. Ist die Autorin zufrieden mit den kleinen Änderungen?

Bücher, die verfilmt werden – das geht nicht immer gut. Es ist keine Überraschung, dass so mancher Leser plötzlich mit einem Schweißausbruch kämpft, wenn er die Nachricht erhält, dass ein Lieblingsbuch nun plötzlich verfilmt wird. Unweigerlich melden sich die ersten Sorgen: Kriegen die das wirklich so hin, wie es in der Geschichte steht? Und was ist, wenn die Schauspieler so gar nicht zu meiner Vorstellung passen? Die Angst, dass das alles in einer Katastrophe endet, ist groß. Bei „Outlander“ war diese Sorge zum Glück unbegründet. Trotzdem haben die Fans von Diana Gabaldons Romanen aufgehorcht, als kürzlich die News publik wurde, dass es ein paar Änderungen für die 2. Staffel geben würde.

“Zutiefst beeindruckt”

Immerhin wolle man auch den Gabaldon-Fans die ein oder andere Überraschung bieten, ließ der Drehbuchautor verkünden. Natürlich wolle man sich dabei nicht zu weit weg von der Vorlage bewegen. Trotzdem sind „Änderungen“ und „Überraschungen“ zwei Wörter, bei denen die Alarmglocken laut aufschrillen. Ob das nun gut oder schlecht ist, kann eine Person am besten beurteilen: die Autorin selbst. Diana Gabaldon hat gegenüber „Zap2it“ ihre ersten Gedanken zu den neuen Folgen verraten – und die steigern die Vorfreude auf Season 2 umso mehr. Sie gab zu, dass sie „zutiefst beeindruckt“ von den Drehbüchern sei und die Verantwortlichen einen „wunderbaren Job“ gemacht hätten. Das klingt doch schon mal gut!

Beitrags-Bild: By Andreas Pavelic (Own work) [CC BY-SA 3.0 de (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en)], via Wikimedia Commons

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.