Neuigkeiten

“Outlander” Staffel 2: Claire opfert sich für Jamie

By  | 

In der 2. Staffel “Outlander” wollen Claire und Jamie in Frankreich die Zukunft verändern und eine tragische Rebellion verhindern. Das politische Machtspiel, in das sich beide einlassen, hat für Claire aber noch einen ganz anderen Nutzen.

Die finalen Episoden von „Outlander“ Staffel 1 waren für viele Fans eine einzige Qual. Sie mussten mitansehen, wie Jamie Fraser (Sam Heughan) gefoltert und vergewaltigt wurde. Trotz Claires Hilfe und der Flucht aus Schottland, kämpft Jamie mit dem Trauma dieser Zeit. In der 2. Staffel verschlägt es das Paar nach Frankreich. Ein neues Leben wartet auf sie und ein großer Plan: Sie wollen eine Rebellion verhindern und müssen dafür Intrigen im französischen Adel spinnen. Eine Herausforderung für die beiden – vor allem für Claire.

Claire opfert sich für Jamie

Denn sie verfolgt nicht nur eine Veränderung der Zukunft, sondern hat auch einen ganz anderen Plan im Hinterkopf: Claire benutzt diese Mission auch dafür, dass Jamie etwas hat, worauf er sich fokussieren kann, um nicht länger an die schreckliche Zeit im Gefängnis von Black Jack Randall zu denken. Wie sehr Claire das Wohl von Jamie am Herzen liegt, zeigt sich nicht nur daran. Sie versucht ihn auch so wenig wie möglich mit ihrer Schwangerschaft zu belasten. Dabei machen beide zum Start der 2. Staffel „Outlander“ eine schwere Phase durch und auch Claire könnte Unterstützung gebrauchen. „In einer gewissen Weise opfert sie sich selbst ein kleines bisschen“, so Caitriona über ihre starke Heldin. Das ganze Interview gibt es auf Blastr.

Beitrags-Bild: Gaye Launder @ Flickr; CC BY 2.0

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

4 Comments

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.