Neuigkeiten

“Outlander”: Alle wichtigen Infos vor dem VOX-Start

By  | 

Das Warten vieler Fans hat endlich ein Ende: VOX zeigt heute Abend die ersten Folge von der Starz-Serie „Outlander“, in der die Krankenschwester Claire Randall versehentlich durch die Zeit reist. Sie landet in Schottland im Jahr 1743 und trifft dort den Krieger Jamie Fraser – eine Begegnung, die ihr Leben für immer verändert. Was ihr sonst noch über die Serie und die Schauspieler wissen müsst, erfahrt ihr hier.

Bereits im Januar schaffte „Outlander“ den Sprung nach Deutschland – leider konnten nur Serienfans in den Genuss der Serie kommen, die den Pay-TV-Sender Passion empfangen konnten. Was für viele folgte, war: warten. Das ist jetzt zum Glück vorbei. Denn heute Abend um 20.15 Uhr startet die amerikanische Fernsehserie von Starz auch endlich im FreeTV. In Doppelfolgen dürfen die Fans in das frühe Schottland eintauchen und erleben, wie die Liebesgeschichte zwischen Claire und Jamie sich entfaltet. Doch was müsst ihr sonst noch über die Serie wissen?

“Feuer und Stein” im Serienformat

Die Geschichte von Claire und Jamie war weltweit bereits vielen Fans lange Zeit vor der US-Serie „Outlander“ bekannt. Denn die außergewöhnliche Romanze basiert auf den Romanen von Diana Gabaldon. Mittlerweile sind acht Romanen der Highland-Saga – in Deutschland als „Feuer und Stein“ bekannt – erschienen. Leseratten werden sich vor allem darüber freuen, dass jedes der Bücher ein kleiner Wälzer ist, der die Reise in eine andere Zeit zu einem langfristigen Genuss macht. Die Bücher haben bereits eine breite Fangemeinde gewonnen, die mit der Serie „Outlander“ zusätzlich wachsen wird. Starz hat bereits eine zweite Staffel mit 13 Episoden bestellt – ein filmisches Ende von Jamie und Claire ist damit vorerst nicht in Sicht.

Eine außergewöhnliche Liebesgeschichte

Aber worum geht es eigentlich? Nur eine einfache Liebesgeschichte? Von wegen! Claire (Caitriona Balfe) ist eigentlich glücklich mit ihrem Mann Frank Randall (Tobias Menzies) verheiratet. Doch während den Flitterwochen in Schottland läuft etwas schief. Mit Hilfe eines magischen Steinkreises reist Claire unbeabsichtigt durch die Zeit und findet sich plötzlich alleine in einer Zeit, in der an jeder Ecke der Tod lauern kann. Es ist das Jahr 1743 und die politische Situation im Land ist angespannt. Das muss auch Claire erfahren, als sie gleich zu Beginn zwischen die Fronten gerät. Es ist der Highlander Jamie Fraser (Sam Heughan), der sie schließlich rettet und in Sicherheit bringt. Doch selbst dort muss Claire aufpassen: als Krankenschwester ist sie mit ihrem medizinischen Wissen der Zeit weit voraus – schnell fällt das Wort „Hexe“ im Kreis der Schotten.

Moment, den kenne ich doch!

Die Besetzung von Hauptdarsteller Sam Heughan, der als Jamie so manches Frauenherz gewinnen wird, war für viele Fans eine große Überraschung. Denn bei ihm handelte es sich mehr oder weniger um einen unbekannten Schauspieler. Im Nachhinein werden sich die Fans jedoch sicher sein, dass mit ihm die perfekte Wahl getroffen wurde. Auch Caitriona Balfe hatte bisher eher kleinere Rollen in Filmen wie „Super 8“ oder „Now You See Me“. Tobias Menzies, der als Claires Ehemann in „Outlander“ zu sehen ist, dürfte Serienfans hingegen doch irgendwie bekannt vorkommen. Kein Wunder: Er spielte Edmure Tully in „Game of Thrones“, den kleinen Bruder von Catelyn Stark.

Was heißt eigentlich …?

In der Serie fallen einige gälische Worte, bei denen wir erst einmal stutzen werden. Eines begegnet uns dabei sehr häufig: Sassenach. Vor allem wenn die Schotten über Claire sprechen, wird es gerne benutzt, da es Engländer/in bedeutet. Ein paar Fans werden sicherlich leise schmachtend vor dem Fernseher sitzen, wenn Jamie im Laufe der Serie auf ein paar gälische Begriffe zurückgreift, um mit ihnen seine Zuneigung und Liebe für Claire zum Ausdruck zu bringen. Darunter zählen Gràdh (wie in “Meine Liebe”) und Cridhe (“Mo cridhe” heißt “Mein Herz”). Aber auch ein paar andere Begriffe werden euch nach “Outlander” regelrecht verfolgen. Wer sich unter den internationalen Fans tummeln will, wird immer wieder “Lassie” begegnen – nein, das hat nichts mit dem berühmten Hund zu tun, sondern bezeichnet ein junges Mädchen oder eine junge Frau.

Die Stars gewähren Einblicke

Wer selbst mit der Serie und den Büchern noch immer nicht genug von „Outlander“ hat, sollte unbedingt einen Blick auf Instagram werfen. Beide Hauptdarsteller haben dort Profile und posten dort fleißig Fotos. Neben privaten Einblicken, gibt es dabei auch immer wieder „Outlander“-Schnappschüsse. Die volle Dosis der Serie gibt es im eigenen Profil der Serie. Damit seid ihr immer auf dem neusten Stand, seid bei den Dreharbeiten dabei und erfahrt Zusatzinfos zur Show. Ein Muss für jeden Fan! Hier geht es zum Profil von Caitriona Balfe (Instagram). Ihr wollt Bilder von unserem Lieblings-Highlander? Dann ab zum Profil von Sam Heughan (Instagram). Allgemeine Fotos und Infos zu “Outlander” findet ihr auf diesem Instagram-Profil. Alle deutschen Fans werden auf der inoffiziellen Fanseite “Outlander Germany” (Facebook)/(Homepage) mit aktuellen News rund um das Thema “Outlander” versorgt.

Gänsehaut pur

Euch geht das Titellied von „Outlander“ nicht mehr aus dem Ohr? Damit seid ihr nicht alleine. Der Song, der einem von der ersten Sekunde eine Gänsehaut bereitet, passt perfekt zur Starz-Serie. Doch von wem stammt das Lied eigentlich? Komponist Bear McCreary hat den Soundtrack zur Serie gemacht und auch dieses Lied entworfen. Die zauberhafte Stimme gehört Raya Yarbrough. Der eigentliche Titel des Liedes lautet „Skye Boat Song“. Aber auch der restliche Soundtrack ist es wert, gehört zu werden. Wer Spotify nutzt, kann das problemlos machen – ihr werdet es nicht bereuen.

Outlander – The Skye Boat Song (Castle Leoch Version) [Outlander, Vol. 1 OST]

http://as1eslav1dasup0ng0.tumblr.com/post/119401119577

Beitrags-Bild: By camera-con-vista [CC BY 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0)], via Wikimedia Commons

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

3 Comments

  1. Dr.Stary Karin

    20. Mai 2015, 16:40 at 16:40

    Danke,endlich ein Bericht mit Hand und Fuß!! Leider gibt es zur Zeit viele grottenschlecht recherchierte Berichte in den verschiedenen Medien! Umso mehr freue ich mich über diesen Artikel ?

  2. sibi

    21. Mai 2015, 20:06 at 20:06

    Ich bin enttäuscht von der TV-Ausstrahlung, denn wurden etliche Szenen ausgeschnitten. Z.B. als Claire vor Mrs. Fortzubilden in Unterwäsche steht und einige andere. Schade.

  3. sibi

    21. Mai 2015, 20:08 at 20:08

    Oje, was hat die Rechtschreibhilfe hier vermurkst?

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.