Neuigkeiten

“Once Upon A Time” Staffel 4 Finale: (SPOILER) opfert sich für die Dunkelheit!

By  | 

Damit hatte wohl kein Fan von “Once Upon A Time” gerechnet. Im Finale der 4. Staffel gab es einen unerwarteten Twist, der dazu führte, dass ein langjähriger und beliebter Charakter die Seiten gewechselt hat. (SPOILER) zählt nun zu den Bösewichten und bringt damit viel frischen Wind in die 5. Staffel.

Vorsicht: Dieser Artikel enthält Spoiler zum Finale von „Once Upon A Time“ Staffel 4! Was. Für. Eine. Folge. Fans der Fantasy-Serie durften sich in der finalen Folge darüber freuen, ganz neue Seiten von „Once Upon A Time“ zu sehen. Der Autor – Isaac Heller (Patrick Fischler) – schrieb die Geschichte noch einmal neu und verdrehte die Rollen. Das hieß vor allem: die Helden sind plötzlich die Bösewichte und die Bösewichte werden zu Helden. Dadurch war es den Zuschauern endlich möglich, einen Blick auf einen glücklich verheirateten, zufriedenen Rumple (Robert Carlyle) zu werfen, der an der Seite von Belle (Emilie de Ravin) ein Happy End fand. Charaktere wie Snow (Ginnifer Goodwin) zeigten sich im Finale hingegen als Bösewicht; sie verwandelte sich in die Böse Königin, die nach dem Tod ihres Liebsten auf Rache sinnte und Reginas Tod wollte.

Hook stirbt vor Emmas Augen

Das Finale bot ein ein alternatives Universum, das geradewegs aus einer Fanfiction stammen konnte. Damit es wirklich nur eine Geschichte blieb und nicht zur Realität werden konnte, versuchte Henry alles, um den Autor dazu zu bewegen, das Gleichgewicht wieder herzustellen – und das mit Zeitdruck im Nacken. Denn sollte Henry bis zu einem gewissen Zeitpunkt nicht alles wieder in Ordnung gebracht haben, würde diese Fassung der Geschichte bestehen bleiben. Nach einem unglücklichen Zusammentreffen mit Regina, machte sich Henry auf die Suche nach Emma. Mit Hilfe von Hook, fand Henry schließlich Emma, die ihn – als Einzige – sofort erkannt hat. Während alle in ihren vertauschten Rollen leben, wurde Emma verschont. Ihr Los ist es, über alles Bescheid zu wissen, ohne etwas daran ändern zu können. Hook, der nicht ohne Grund ein großer Fanfavorit ist, opferte schließlich sein Leben, damit Emma und Henry eine Chance haben, alles zu ändern und wieder in die richtige Richtung zu drehen. Hook starb vor den Augen von Emma, getötet von Snow und dem Huntsman, bevor Emma sich ihre Gefühle für ihn eingestehen konnte.

Kann Henry alle retten?

Nach ihrer Flucht, trafen Emma und Henry auf Regina, die der Hochzeit von Robin ins Auge blickt, der eine andere Frau heiraten wird: Zelena. Hooks Tod bewegt Emma dazu, Regina zu ermutigen, die Hochzeit zu verhindern, wenn sie tatsächlich Gefühle für Robin hat – denn sie hatte nie die Chance, ihrer großen Liebe (Hook) zu sagen, was sie wirklich für ihn empfunden hat. Doch einer will verhindern, dass die Hochzeit abgeblasen wird und klammert sich an dieses alternative Universum: Rumple, der diese Welt, in der er der Gute war, behalten wollte, stellte sich Emma und Regina in den Weg. Als sich Rumple gegen Henry wendete, fiel Reginas Wahl: sie opferte sich für ihren Sohn, statt die Hochzeit von Robin und Zelena zu verhindern. Die Glocken läuteten und verkündeten das Ende einer Welt, wie wir sie die längste Zeit gekannt haben. Oder etwa doch nicht? Noch während die Glocken läuteten, konnte Henry mit Hilfe von der Feder des Autors und dem Blut von Regina die Geschichte so ändern, dass wieder alles beim Alten war.

Emmas opfert sich für Regina

Ein Happy End für alle Charaktere suchte man in Storybrooke jedoch vergebens, denn Rumple lag im Sterben – die Gefahr in der Stadt war damit noch nicht vollkommen abgewandt. Denn dadurch fand die Dunkelheit in ihm einen Weg, zu entkommen und griff Regina an. Robin versuchte ihr zu helfen, doch es war Emma, die erkannte, dass sie Regina nur wirklich helfen könnte, wenn sie sich für sie opfert. Die Dunkelheit würde nicht eher von ihr ablassen, bevor sie sich nicht an eine andere, menschliche Seele geklammert hatte. Vor allem Emmas Abschied von Hook – dem sie endlich mitteilte, dass sie ihn liebte – dürfte den „Once Upon A Time“-Fans die Tränen in die Augen getrieben haben. Emma opferte sich und ließ sich von der Dunkelheit verschlingen (die ‘Swan Queen’-Shipper werden da erst recht nach einem Taschentuch gegriffen haben). Das Einzige, das zurückblieb, war der Dolch, der nun den Namen Emma Swan trug. Beste Voraussetzungen für die 5. Staffel, die eine neue Schurkin erhalten hat. Gefühlschaos bei den Zuschauern und Charakteren ist daher gewiss. Denn wozu wird die dunkle Emma alles in der Lage sein? Ist es möglich, sie zu retten? Fans fragen sich jetzt aber vor allem eines: Wann startet die 5. Staffel? Sollte die Serie der Tradition treu bleiben, gibt es im September 2015 eine Rückkehr nach Storybrooke.

Das tragische Ende:

Emma: "I Love You" (Once Upon A Time S4E22/23)

Beitrags-Bild: Vagueonthehow @ Flickr; CC BY 2.0

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.