Daredevil

Netflix setzt „Daredevil“ nach Staffel 3 ab

By  | 

Netflix zieht den Stecker bei der nächsten Superhelden-Serie von Marvel. Nach drei Staffeln ist nun Schluss für Daredevil bei dem amerikanischen Streamingdienst.

In den vergangenen Jahren begeisterte Netflix Marvel-Fans gleich mit einer Reihe von Serien, die sich um bekannte Comic-Helden drehen. Die Begeisterung der Zuschauer war anfangs groß, ebbte aber mit jedem weiteren Neustart mehr und mehr ab. Die letzten Helden, die für Netflix in Serie gingen – „Luke Cage“ und „Iron Fist“ – konnten die kritischen Fans nicht überzeugen. Und auch bei dem Streamingriesen scheint ein Sättigungsgefühl eingetreten zu sein. Seit wenigen Stunden ist bekannt, dass „Daredevil“ keine 4. Staffel erhalten wird. Die Serie um den blinden Anwalt Matt Murdock (Charlie Cox), der ein Doppelleben als Superheld Daredevil führt, geht überraschend zu Ende. Dabei zählte die „Daredevil“-Serie nach wie vor zu einem großen Favoriten der Marvel-Fans.

Zwei Marvel-Serien bleiben übrig

„Daredevil“ ist nicht die einzige Helden-Serie, bei der Netflix den Stecker gezogen hat. Zuvor wurden bereits „Luke Cage“ und „Iron Fist“ abgesetzt. Beide schafften es gerade einmal auf zwei Staffeln. Damit sind nur noch zwei Comic-Größen bei Netflix vertreten: „Jessica Jones“ mit Krysten Ritter und „The Punisher“ mit dem ehemaligen „Walking Dead“-Star Jon Bernthal. Um die Zukunft der beiden muss man zumindest vorerst nicht zittern. „Jessica Jones“ kehrt voraussichtlich 2019 mit einer 3. Staffel zurück, ebenso wie „The Punisher“ mit einer 2. Staffel.

Diesen Abschiedspost setzte „Daredevil“ auf Twitter ab

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.