Neon Genesis Evangelion

„Neon Genesis Evangelion“ kommt 2019 zu Netflix

By  | 

Ein Kult-Anime kommt endlich zu Netflix. Der amerikanische Streamingriese hat sich die Rechte an „Neon Geon Evangelion“ gesichert und wird die Serie in Kürze global ins Programm nehmen.

Die japanische Anime-Serie „Neon Genesis Evangelion“ hat bereits einige Jahre auf dem Buckel, trotzdem ist die Freude der Fans groß, dass die 26 Episoden in Kürze bei Netflix zur Verfügung stehen werden. Im Jahr 1995 startete die Serie erstmals und begeisterte Zuschauer auf der ganzen Welt. Nach dem Erfolg der Serie folgten Mangas, Spiele und Filme, in denen die Geschichte fortgesetzt wurde. Alle Folgen der Serie werden im Frühjahr 2019 global in das Programm von Netflix genommen. Ein konkreter Termin ist aktuell noch nicht bekannt.

Der Kampf gegen die „Engel“

„Neon Genesis Evangelion“ – kurz NGE, in manchen Fällen auch EVA – handelt von dem 14-jährigen Schüler Shinji Ikari, der von seinem Vater dazu auserwählt wird, Pilot der Evangelion-Einheit 01 zu werden. Die Evangelions sind riesige Kampfmaschinen, die geschaffen wurden, um den Kampf gegen mysteriöse Gestalten namens Engel aufzunehmen, die die Menschheit bedrohen und angreifen. Shinji ist jedoch nicht davon überzeugt, als EVA-Pilot geeignet zu sein und hat Schwierigkeiten, sich in das neue Umfeld einzuleben. Vor allem das distanzierte Verhalten zu seinem Vater, bei dem er nicht einmal nach dem Tod der Mutter aufgewachsen ist, setzt dem Schüler zu.

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.