Neuigkeiten

“Mysterious Mermaids”: Das solltet ihr unbedingt über die Serie wissen

By  | 

Heute Abend ist es soweit: ProSieben holt die amerikanische Serie “Sirens” unter dem Titel “Mysterious Mermaids” ins deutsche Free-TV. Was ihr unbedingt über die Serie und ihre Darsteller wissen solltet, erfahrt ihr hier.

Wenn eine Legende zum Leben erwacht: Das ist wohl im Groben der Kern der Handlung von “Sirens”. Die Serie erfreute sich in Amerika großer Beliebtheit und wird ab heute Abend unter dem Titel “Mysterious Mermaids” auch in Deutschland ausgestrahlt. In der amerikanischen Küstenstadt Bristol Cove ist der Hype um die Meerjungfrauen groß, die der Legende zufolge vor vielen Jahren hier lebten. Wirklich daran glauben tut allerdings kaum einer. Doch dann rennt Ben (Alex Roe) eines Tages eine echte Sirene vors Auto. Ryn (Eline Powell) ist auf der Suche nach ihrer Schwester, die vom Militär entführt wurde. Bald schon bahnt sich ein Krieg zwischen den Meeresbewohnern und den Bewohnern des Städtchens an.

Wieso der Titel “Myterious Mermaids” eine Themaverfehlung ist

Streng genommen liegt ProSieben mit ihrem deutschen Titel zu “Sirens” thematisch ziemlich daneben. Was wir nämlich allgemein als “Meerjungfrau” bezeichnen, hat wenig mit einer Sirene gemein. Sirenen sind weibliche Fabelwesen in der griechischen Mythologie. Ursprünglich verstand man unter dem Begriff Mischwesen aus Mensch und Vogel. Diese Sirenen locken mit ihrem Gesang Seefahrer an, um sie in den Tod zu treiben. Dass der Begriff “Sirene” oftmals nahezu synonym zu “Meerjungfrau” verwendet wird, haben wir dem Umstand zu verdanken, dass Sirenen im Mittelalter oftmals mit Fischschwänzen dargestellt wurden. Eigentlich sind sie allerdings Todesdämonen. Mit “Mysterious Mermaids” hat ProSieben also eigentlich keinen Volltreffer gelandet -- aber wir wollen mal nicht so sein.

Wie sieht Ryn-Darstellerin Eline Powell im echten Leben aus?

Eine Sache springt einem schon in den ersten Minuten von “Mysterious Mermaids” ins Auge: Das ungewöhnliche Aussehen von Meerjungfrau Ryn. Sie wirkt fast schon ein bisschen übernatürlich -- und das soll natürlich auch so sein. Nichtsdestotrotz stellt sich natürlich die Frage, ob ihr außergewöhnliches Gesicht das Werk eines besonders guten Animationsspezialisten oder doch natürlichen Ursprungs ist. Tatsächlich hat Darstellerin Eline Powell auch ein wirklich spezielles Gesicht, wenn sie nicht gerade in ihrer “Sirens”-Rolle steckt. Das zeigt sich unter anderem auf ihrem Instagram-Account. Allerdings wirkt die Darstellerin mit ihren braunen Augen dann doch weit weniger bedrohlich.

“Mysterious Mermaids” Stream

Wer heute Abend keine Zeit hat, sich “Mysterious Mermaids” auf ProSieben anzuschauen, der braucht sich keine Sorgen zu machen. Tatsächlich wird der Sender nämlich die ersten drei Episoden nach Ausstrahlung auch online auf seiner Webseite bereitstellen. Wer keinen Fernseher besitzt und “Sirens” heute Abend lieber in Echtzeit streamen möchte, kann das mit der App von ProSieben tun. Wir sind auf jeden Fall schon ziemlich gespannt, was uns in der Fantasy-Serie dann so alles erwartet. Der Trailer lässt auf jeden Fall darauf schließen, dass mit den Meeresbewohnern nicht zu spaßen ist…

SIREN Official Trailer (2018) Mermaid Fantasy Series HD

Auch Ela hat es für's Studium vom Dorf in die Stadt verschlagen. Wenn sie nicht gerade mit dem Hund an der frischen Luft unterwegs ist, dann guckt sie für ihr Leben gerne Serien - und das querbeet durch sämtliche Genres. Für neue Serientipps ist sie immer offen.

1 Comment

  1. Nils

    28. Februar 2019, 16:40 at 16:40

    Ich bin froh, dass ihr nicht wie viele andere auf den Titel für das deutsche Publikum reingefallen seid und Mysterious Mermaids mit Arielle die Meerjungfrau vergleicht. Ich fand die ersten drei Folgen spannend und sehr unterhaltsam, außerdem passt die Chemie zwischen den Schauspielern. Ich werde auf jeden Fall die nächsten zwei Wochen weiter schauen und bin gespannt ob die zweite Staffel es auch ins deutsche Fernsehen schafft.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.