Neuigkeiten

“Living With Yourself”: Die seltsame Netflix Serie mit dem Marvel-Schauspieler

By  | 

Wenn Ant-Man auf sich selbst trifft: Die neue Netflix Serie mit Paul Rudd, “Living With Yourself” startet im Oktober und sieht vielversprechend merkwürdig aus.
Paul Rudd ist ein grandioser Schauspieler, der es schafft, eine ganz besondere Komik in seine Filme, wie Marvel’s “Ant-Man”, oder “Friends”, zu bringen. Nun muss er sich jedoch ab dem 18. Oktober, auf Netflix, mit einem ernsteren Thema beschäftigen: Wie werde ich besser, als die beste Version meiner selbst? Was klingt, wie das Mantra eines Live-Coaches, wird für Miles (Paul Rudd) zum richtigen Problem. Sein Leben scheint den Bach hinab zu gehen, private Probleme treffen auf berufliche und er weiß nicht mehr, wie er sein Leben weiter bewältigen soll. Daher geht er in ein Spa, das verspricht einen neuen Menschen aus ihm zu machen. Als Miles wieder raus kommt, ist er positiv und energiegeladen. Er stürzt sich auf die Probleme seines Lebens, es könnte nicht besser laufen. Doch dann steht plötzlich Miles vor seiner Tür.

Die strange Story hinter “Living With Yourself” mit Paul Rudd

Miles (Paul Rudd) muss herausfinden, dass die Behandlung im Spa dazu da war, ihn zu klonen und seinen Klon, nach Original-Miles Wünschen, zu modifizieren. Der Klon-Miles wird in den Alltag zurückgeschickt und ahnt nichts von dem Geschehenen. Der Original-Miles, wird in einem Waldstück vergraben. Doch er kann überleben und will nun sein Leben zurück. Von nun an steht Original-Miles mit Klon-Miles in einem ständigen Wettstreit. Wohin das führen soll? Wie wissen es auch noch nicht, aber die skurrile Story, die an Arnold Schwarzeneggers “The 6th Day” erinnert, macht auf jeden Fall Lust auf mehr. Die erste Staffel wird ab 18. Oktober auf Netflix, mit acht Folgen, ihre Premiere feiern. Bis dahin könnt ihr euch schon mal mit dem Trailer, mental auf die “lustig und verstörend[e]” Serie, “Living With Yourself”, vorbereiten.

Living With Yourself | Official Trailer | Netflix

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.