Killing Eve

“Killing Eve”: Spannendes Katz-und-Maus-Spiel mit Sandra Oh

By  | 

BBC America hat den ersten Trailer zur neuen Serie “Killing Eve” veröffentlicht, in der sich “Grey’s Anatomy”-Star Sandra Oh mit einer Psychopathin anlegt.

Sandra Oh erlangte internationale Bekanntheit durch ihre Rolle als Cristina Yang in der Krankenhausserie “Grey’s Anatomy”. Obwohl sie seit vier Jahren nicht mehr Bestandteil des Casts ist, klammern sich viele “Grey’s”-Fans weiterhin an die Hoffnung, dass sie eines Tages zurückkehrt. Die schlechte Nachricht: Es sieht nicht danach aus, dass das so schnell passieren wird. Denn Oh ist mit einer neuen Serie am Start, die nicht nur vielversprechend aussieht, sondern thematisch auch “Hannibal”-Fans glücklichen machen könnte, nachdem die Serie mit dem Kannibalen vor drei Jahren abgesetzt wurde. Kannibalen stehen in “Killing Eve” zwar nicht im Fokus, dafür Psychopathen und ein ähnlich spannendes Katz-und-Maus-Spiel.

Die Jagd beginnt

“Killing Eve” dreht sich um zwei Frauen, die “gleichermaßen besessen voneinander” sind, wie BBC America beschreibt. Dabei könnten sie kaum unterschiedlicher sein. Auf der einen Seite befindet sich die gelangweilte MI5-Agentin Eve (Sandra Oh), die mit ihrem Schreibtischjob nicht glücklich ist. Auf der anderen Seite haben wir Villanelle (Jodie Comer, “The White Princess”), eine gerissene und kaltblütige Psychopathin und Auftragskillerin. In Eves Leben ändert sich alles, als sie schließlich beauftragt wird, Villanelle zu jagen.

Adaption von Luke Jennings’ Romanen

Die Serie basiert auf den Romanen von Luke Jennings, der seine außergewöhnliche Killerin erstmals in dem Roman “Codename Villanelle” vorgestellt hat. Die 1. Staffel von “Killing Eve” umfasst acht Episoden. Ein Deutschlandstart steht aktuell noch nicht fest. Die US-Premiere erfolgt am 8. April auf BBC America. Der erste Trailer wurde gestern veröffentlicht.

Englischer Trailer zu “Killing Eve”

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.