Deadly Class

Keine 2. Staffel: SYFY setzt “Deadly Class” ab – Wieso es trotzdem noch Hoffnung gibt

By  | 

Die jungen Auftragskiller von “Deadly Class” sind heimatlos. SYFY trennt sich von der Comic-Verfilmung nach gerade einmal einer Staffel. Doch es gibt trotzdem noch Hoffnung auf eine 2. Staffel.

Nichts ist so schlimm, wie eine Staffel, die sich mit einem Cliffhanger verabschiedet. Monatelang quält man sich mit der Frage, wie die Situation gelöst wird und es weitergeht. Doch es geht noch schlimmer: wenn man weiß, dass es eben nicht weitergeht und nicht eine Staffel, sondern eine Serie mittendrin beendet wird. Das Schicksal hat nun die SYFY-Serie “Deadly Class” ereilt. Der US-Sender hat nach einer Staffel entschieden, die Serie nicht fortzusetzen. Für die Fans besonders bitter: Das Finale endet mit einem spannenden Cliffhanger. Trost spenden in dieser Situation wohl nur die Comics von Rick Remender, die als Vorlage für die Serie genutzt wurden. Wer wissen möchte, wie es für Marcus & Co nach dem offenen Ende weitergeht, kann in den Comic-Büchern nachblättern. Doch die Hoffnung auf eine Staffel 2 von “Deadly Class” stirbt zuletzt.

Fans hoffen auf Netflix

In den sozialen Medien bedanken und verabschieden sich einige Stars der Serie bereits, dabei gibt es noch Hoffnung. Sony Pictures Television ist auf der Suche nach einer neuen Heimat für “Deadly Class”, wie “Variety” berichtet. SYFY ist nicht daran interessiert, die Serie fortzusetzen, doch das muss nicht zwingend bedeuten, dass die Schüler der Kings Dominion Akademie für immer von unserem Bildschirm verschwinden. Viele Fans hoffen jetzt vor allem auf Netflix, nachdem der Streamingdienst zuletzt bereits “Lucifer” vor dem Aus gerettet hat. Dabei würde die Serie gut in das Programm von Amazon Prime Video passen, das bereits Serien wie “American Gods” und “Preacher” enthält.

“Deadly Class” lief in Deutschland auf SYFY und ist noch immer über Sky Go und Sky Ticket aufrufbar.

Photo Credit: 2018 SYFY Media, LLC (C) SYFY

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.