Grey's Anatomy

Katherine Heigl spricht über mögliche “Grey’s Anatomy”-Rückkehr

By  | 

“Grey’s Anatomy” hat im Laufe der Jahre viele Charaktere der ersten Stunde verloren. Könnte eine beliebte Figur in naher Zukunft zurückkehren? Katherine Heigl äußert sich zu den Fan-Spekulationen rund um Izzies Rückkehr.

Im September kehrt die beliebte Arztserie “Grey’s Anatomy” in Amerika mit neuen Folgen zurück und startet offiziell in die 16. Staffel. Von den Stars der ersten Stunde sind mittlerweile nur noch wenige übrig. Ellen Pompeo hält als Meredith Grey eisern die Stellung, doch beliebte Figuren wie Izzie Stevens (Katherine Heigl), Cristina Yang (Sandra Oh) oder Derek Shepherd (Patrick Dempsey) sind nicht länger Teil der Serie. Während Dereks Geschichte mit seinem TV-Tod offiziell abgeschlossen wurde, gibt es zumindest noch bei den Charakteren Hoffnung auf ein Comeback, die noch am Leben und nur von der Bildfläche verschwunden sind. In den vergangenen Jahren gab es immer wieder Fan-Spekulationen, dass Cristina und Izzie erneut im Grey Sloan Memorial auftauchen könnten. Passiert ist seitdem aber nichts.

Izzie ist verschwunden

Sandra Oh hat in Interviews deutlich gemacht, dass sie nicht zu “Grey’s Anatomy” zurückkehren werde. Die kanadische Schauspielerin konzentriert sich aktuell vor allem auf ihre neue Serie “Killing Eve”, in der sie in einer Hauptrolle zu sehen ist. Doch wie sieht es bei Katherine Heigl aus, die – nach dem Ende von “Suits” – demnächst ja wieder Zeit hätte? “Ich habe schon seit Jahren nicht mehr [über Izzie] nachgedacht”, gesteht sie im Interview mit “Entertainment Tonight”. Die Rolle, die sie international zum Star gemacht hat, scheint aus ihren Gedanken verschwunden zu sein. Sollte man ihr ein Angebot machen, in die Serie zurückzukehren, wisse sie selbst nicht, ob sie zu- oder absagen würden.

Zu “ablenkend”

Von einer Sache ist die 40-Jährige hingegen überzeugt: Dass Izzies Rückkehr viel zu “ablenkend” sei und die Zuschauer am Ende sogar noch verwirren könnte. Immerhin hat sich die Serie in den letzten Jahren maßgeblich verändert und ist nicht mehr die gleiche Show, wie einst, als Izzie durch das Krankenhaus lief. Sie befürchtet, dass die Fans am Ende gar nicht so glücklich über das Wiedersehen sein könnten, weil die Zuschauer sich schon lange von Dr. Izzie Stevens und ihrer Geschichte verabschiedet haben.

Neues Projekt am Start

Langweilig dürfte der dreifachen Mutter nach dem offiziellen Ende von “Suits” ohnehin nicht werden. Vor wenigen Tagen wurde verkündet, dass sie eine der Hauptrollen in der neuen Netflix-Serie “Firefly Lane” ergattert hat. Die Serie basiert auf dem gleichnamigen Roman von Kristin Hannah und dreht sich um zwei Freundinnen – Tully und Kate – die sich als junge Mädchen kennenlernten und dreißig Jahre lang unzertrennlich waren, bis ein furchtbarer Verrat die enge Beziehung erschüttert. Katherine Heigl wird die Rolle von Tully Hart übernehmen. Wer sonst noch für die Serie vor der Kamera stehen wird, steht aktuell noch nicht fest.

So machte sich Katherine Heigl bei “Grey’s Anatomy”-Schöpferin Shonda Rhimes unbeliebt

The Interview That Ruined Katherine Heigl's Career Overnight

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.