Grey's Anatomy

„Grey’s Anatomy“ Staffel 11: 90er Jahre Star Dan Lauria schlägt um sich (SPOILER)

By  | 

In der letzten Folge von „Grey’s Anatomy“ konnten wir fast nicht unseren Augen trauen, als wir den Schauspieler Dan Lauria in einem Krankenbett im Krankenhaus gesehen haben. Er spielt hier einen Mann, der von einem Wunder heimgesucht wird. Was genau passierte, erfahrt Ihr hier.

In der Folge „Don’t Dream It’s Over“ von „Grey’s Anatomy“, die gestern ausgestrahlt wurde, konnten wir ein bekanntes Gesicht sehen. Es ist in der Arzt-Serie nicht ungewöhnlich, dass Stars kleine Gastauftritte haben. Dieses Mal war es 90er Jahre Star Dan Lauria. Wir kennen ihn als Jack aus der amerikanischen Dramegy „Wunderbare Jahre“, die in Deutschland ab 1990 auf RTL Plus lief. In „Grey’s Anatomy“ wurde er ins Krankenhaus eingeliefert, weil er einen Autounfall verursacht hat. Er wehrt sich gegen die Ärzte mit Händen und Füßen und schlägt Maggie (Kelly McCreary) sogar ins Gesicht. Erst als seine Frau herbeieilt, wird klar, dass er an Alzheimer leidet.

Maggie, das Fangirl

McCreary verrät in einem Interview, dass sie sich wie ein kleines Mädchen gefreut habe, als sie hörte, dass Dan in der Folge mitspielen sollte. In ihrer Kindheit sei sie ein großer Fan seiner Serie gewesen. Von einem solchen Star habe sie sich auch gerne schlagen lassen. Das besondere an Dan’s Rolle war jedoch, dass er wegen inneren Blutungen operiert wurde und danach auf wundersame Weise von seiner Alzheimer-Krankheit geheilt war.

Beitrags-Bild: Disney ABC Television Group @ Flickr; CC BY-ND 2.0

Anne kann als das Einhorn der Redaktion bezeichnet werden. Für sie darf es gerne etwas verrückter & lauter sein. Bei Serien rätselt sie von Anfang an mit, wer der Übeltäter ist. Taschentücher liegen auch immer griffbereit, denn wenn Einen die Emotionen überkommen, wird das nicht zurückgehalten. Lieblingsbeschäftigung: Binge Watching!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.