Grey's Anatomy

“Grey’s Anatomy”: Fans sind wütend über Alex’ Schicksal (SPOILER)

By  | 

Justin Chambers hat “Grey’s Anatomy” verlassen und damit verschwindet auch sein Charakter Alex Karev aus dem Grey Sloan Memorial. Das Ende seiner Geschichte kommt bei den Fans alles andere als gut an, denn mit diesem Twist hatten die Zuschauer nicht gerechnet.

Vorsicht: Spoiler!

In den vergangenen Wochen wurde es bereits in Interviews angekündigt, jetzt ist es im US-Fernsehen tatsächlich passiert: Alex Karev (Justin Chambers) ist von der Bildfläche verschwunden und “Grey’s Anatomy” hat einen langjährigen Charakter weniger. Die Art und Weise, wie Alex jedoch aus der Geschichte geschrieben wurde, kommt bei den Fans gar nicht gut an. Dabei hat der Arzt Glück im Unglück gehabt: Häufig sterben die TV-Figuren, wenn sich ein Darsteller zum Austritt aus der Serie entscheidet. Alex bleibt am Leben, verlässt jedoch die Stadt und hat vier verschiedene Briefe hinterlassen, in denen er erklärt, welchen Weg er eingeschlagen hat. Die Empfänger seiner Nachrichten: Jo (Camilla Luddington), Meredith (Ellen Pompeo), Miranda Bailey (Chandra Wilson) und Richard Weber (James Pickens Jr.).

Das passiert mit Alex

Die Zuschauer erfahren in den Briefen, dass Alex Seattle verlassen hat, um bei Izzie (Katherine Heigl) zu sein, die mittlerweile Mutter von Zwillingen ist und auf einer Farm in Kansas lebt. Die nächste Überraschung lässt nicht lange auf sich warten: Alex ist der Vater der Zwillinge und er entscheidet sich dafür, ihnen die Familie zu geben, die er selbst nie hatte. Eine Familie, die auch Jo nie hatte, daher hofft er, dass sie versteht, wieso er sich für Izzie und die Kinder entschieden hat. In seinem Brief an sie erklärt er, dass er nicht die Kraft dazu hat, ihr das alles ins Gesicht zu sagen, weil er weiß, dass er sie sonst niemals verlassen könnte, denn dazu würde er sie nach wie vor zu sehr lieben – nur Izzie liebt er letztendlich mehr. Daher hat er auch bereits die Scheidungspapiere unterzeichnet und hofft, dass Jo einen Menschen in ihrem Leben findet, der sie besser behandelt, als Alex es zuletzt getan hat.

Fans sind außer sich

Das Ende von Alex Karev und seiner Geschichte, die in 16 Staffel aufgebaut wurde, kommt bei den Fans alles andere als gut an. Viele sind enttäuscht darüber, wie Alex seine letzte Ehefrau Jo behandelt hat und dass sie nichts von all dem verdient hat. “Der Alex, den wir kannten und geliebt haben, würde Jo, Mer und alles andere nicht einfach so zurücklassen”, schimpft ein Fan auf Instagram. Ein weiterer Zuschauer ärgert sich: “Alex hätte das NIEMALS Jo angetan!!!” Der Unmut zieht sich durch die sozialen Medien. “Izzie? Ernsthaft? Das ist furchtbar. Ihr habt 15 Jahre von Charakterentwicklung ruiniert”, schimpft ein Fan auf Instagram. “Nach allem, was Alex durchgemacht hat, hätte er Mer und Jo niemals so verlassen. Wenn wir das sehen, wieso könnt ihr Leute, die die Show schreiben, das nicht?”, heißt es an anderer Stelle. Da muss sich das Team von “Grey’s Anatomy” in den nächsten Tagen wohl auf einen kleinen Shitstorm vorbereiten, der mit Sicherheit nicht so schnell vorbei sein wird.

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.