Game of Thrones

“Game of Thrones”: 6 Serien-Alternativen bis zum Start der 7. Staffel

By  | 

Vor rund zwei Wochen endete die 6. Staffel “Game of Thrones” mit einem epischen Finale. Nun klafft ein großes Loch im Serien-Alltag vieler Fans. Wir haben ein paar Alternativen für euch, die euch über die ersten Entzugserscheinungen hinwegtrösten könnten.

Da ist er – dieser Moment, vor dem wir uns insgeheim jedes Jahr schon nach der Hälfte einer Staffel “Game of Thrones” fürchten: die gähnende Leere bis zum Start der nächsten Staffel. Ein Moment, der leider fast ein ganzes Jahr andauert, sich aber eher wie zwölf Jahre in Askaban anfühlt. Die 7. Staffel “Game of Thrones” startet voraussichtlich Anfang 2017. Und was machen wir bis dahin? Uns schniefend in neue Serien stürzen und auf Ablenkung, Trost und neue Begeisterung hoffen! Eine Stunde, in der wir uns nicht fragen, wie Jon Snow die Nachricht aufnimmt, dass er ein Targaryen ist oder ob Cersei nicht noch mehr Wildfeuer in petto hat, ist eine gute Stunde. Zumindest eine, in der wir uns nicht mit Fragen über Fragen quälen und gedanklich in Westeros festhängen. Deswegen haben wir sechs Serien für euch zusammengesucht, die beim “Game of Thrones”-Entzug helfen können.

Vikings

Als vor rund drei Jahren der erste Trailer zu “Vikings” (History Channel) auf Youtube die Runde machte, gab es vor allem von “Game of Thrones”-Fan skeptische und vorwurfsvolle Blicke. Zu groß war die Sorge, dass “Vikings” nur ein billiger Abklatsch der großen HBO-Produktion sei. Das Gegenteil war der Fall. Drachen sucht man in der historischen Serie vergebens, dafür lernen wir die mörderischen Wikinger, deren Alltag und historische Gestalten kennen. Noch nie hat Geschichte so viel Spaß gemacht, wie an der Seite von Katheryn Winnick und Travis Fimmel als Lagertha und Ragnar Lothbrok. Mittlerweile gibt es die ersten drei Staffeln auf Amazon ((jetzt 30 Tage kostenlos testen). Die erste Hälfte der 4. Staffel steht seit einigen Wochen kostenlos auf Amazon Prime zur Verfügung. “Vikings” erzählt die Geschichte des Wikingers Ragnar, der mit seinen kampferprobten Männern und Frauen erste größere Raubzüge wagt und dabei nicht nur England in Angriff nimmt, sondern auch Frankreich. Wenn man erst einmal mit den Charakteren vertraut ist, will man gar nicht mehr aufhören. Eine absolute Empfehlung für alle “Game of Thrones”-Fans!

The Last Kingdom

Wer bei “Vikings” noch einen “Game of Thrones”-Abklatsch fürchtete, dürfte bei “The Last Kingdom” prompt eine Kopie von “Vikings” gefürchtet haben. Tatsächlich gibt es die ein oder andere Überschneidung in der Serie von BBC Two. Diese basiert auf dem Roman von Bernard Cornwell und dreht sich um den Engländer Uhtred (Alexander Dreymon), der als Kind von Wikingern entführt und von ihnen aufgezogen wurde. Sein Ziehvater: der berühmte Ragnar. Um seine Heimat Bebbanburg zurückzugewinnen, schließt sich Uhtred als Erwachsener dem König von Wessex an. Doch die Aussicht auf Bebbanburg hat einen hohen Preis: Uhtred muss dabei helfen, England gegen die Wikinger zu verteidigen. Gegen die Menschen, die längst seine wahre Familie geworden sind. Die komplette 1. Staffel gibt es auf Netflix.

The Last Kingdom | Series 1 Full Trailer

Rom

Die Serie “Rom” hat mittlerweile schon ein paar Jahre auf den Buckel, ist aber noch immer erstklassige Unterhaltung und stammt – genau wie “Game of Thrones” – aus dem Hause HBO. “Rom” bringt einem die römische Geschichte näher und lässt einen hautnah am Aufstieg von Caesar teilhaben. Es gibt Drama, Schlachten und Intrigen, bei denen selbst Cersei Lannister blass werden würde. Eine der Hauptrollen ging damals an Kevin McKidd, den viele mittlerweile hauptsächlich als Owen Hunt aus “Grey’s Anatomy” kennen. In weiteren Rollen sind mit dabei: Ciarán Hinds (“Game of Thrones”) als Caesar, James Purefoy (“The Following”) als Marc Anton, Tobias Menzies (“Game of Thrones”, “Outlander”) als Brutus und Indira Varma (“Game of Thrones”) als Niobe, die Ehefrau von Lucius (McKidd). Die beiden Staffeln gab es kürzlich noch kostenlos bei Amazon Prime, mittlerweile ist die Serie jedoch zahlungspflichtig. Wer Sky hat, findet “Rom” bei den Box Sets. Ansonsten gibt es alle Folgen “Rom” (11 DVDs) für knapp 24 Euro.

Die Tudors

Die geballte Ladung Intrigen gibt es in der ebenfalls bereits schon etwas älteren Serie “Die Tudors” (2007) von Showtime. Im Mittelpunkt steht das Leben und Wirken des berühmten König Heinrich VIII. (im Englischen: Henry Tudor VIII), dessen politische Entscheidungen erhebliche Folgen für England mit sich zogen. Auf der verzweifelten Suche nach einem männlichen Nachfolger, heiratete Henry (Jonathan Rhys Meyers, “Dracula”) insgesamt sechs Mal. Doch die Trennungen von seinen Ex-Frauen verliefen alles andere als harmonisch: zwei Ehefrauen wurden sogar geköpft. Die berühmteste Frau an seiner Seite war ohne Frage die schöne Anne Boleyn (Natalie Dormer, “Game of Thrones”). Ebenfalls mit dabei: Henry Cavill (“Batman v Superman: Dawn of Justice”). Alle vier Staffeln stehen auf Netflix zur Verfügung und sollten die perfekte Hilfe sein, um den “GoT”-Blues zu überstehen. Auf Amazon gibt es alle Folgen (13 DVDs) für 25 Euro.

Tudors: Season 1 trailer

Outcast

Bei “Outcast” handelt es sich um keine Serie, die eine ähnliche Richtung wie “Game of Thrones” einschlägt, aber vielleicht deswegen dabei helfen kann, auf andere Gedanken zu kommen. Die Comic-Verfilmung erzählt die Geschichte von Kyle Barnes (Patrick Fugit), der bereits als Kind erleben musste, wie Dämonen seine Familie heimgesucht und gelenkt haben. Mittlerweile erwachsen, kehrt er in der TV-Serie “Outcast” zurück in seine Heimat Rome und muss erkennen, dass die Stadt nicht zur Ruhe gekommen ist. Dämonische Besessenheiten mehren sich. Gemeinsam mit Reverend Anderson (Philip Glenister) will er sich dem Bösen in den Weg stellen. Die 1. Staffel “Outcast” läuft aktuell auf FOX und dürfte vor allem Horrorfans glücklich machen. Die brandneue US-Serie basiert auf der gleichnamigen Comic-Reihe von Robert Kirkman, der auch für “The Walking Dead” verantwortlich ist. Kirkman betonte aber bereits, dass „Outcast“ viel gruseliger als „The Walking Dead“ ist – und damit hat er nicht übertrieben.

Outcast - Comic-Con Trailer

Peaky Blinders

Eine Serie, die man ebenfalls gesehen haben sollte ist “Peaky Blinders” von BBC. Die Drama-Serie basiert frei auf der echten, gleichnamigen Gang aus Großbritannien, die um 1920 in den Straßen Londons ihr Unwesen trieb. Die “Peaky Blinders” verstehen sich aber keinesfalls als eine Gruppe von Kriminellen, sondern als cleveres Familienunternehmen. Die ganze Familie Shelby ist in den Geschäften auf den Straßen Englands involviert. Angeführt werden die “Peaky Blinders” von Tommy Shelby (Cillian Murphy, “Inception”). Sein Gegenspieler ist C.I. Chester Campbell (Sam Neill), der die Doppelagentin Grace Burgess (Annabelle Wallis) in die Kreise der “Peaky Blinders” schleust, um ihnen das Handwerk zu legen. In weiteren Rollen sind unter anderem Helen McCrory (“Penny Dreadful”, “Harry Potter”) und Tom Hardy (“Mad Max”, “The Dark Knight Rises”) zu sehen. Die Serie überzeugt nicht nur mit einer spannenden Storyline und interessanten Charaktere, sondern auch mit einem grandiosen Soundtrack. Die ersten beiden Staffeln gibt es als Stream auf Netflix. Und wem das alles noch nicht reicht: Diese neuen Serien starten im Juli 2016!

Peaky Blinders: Series launch trailer - BBC Two

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.