Good Trouble

“Good Trouble”: Start des Spin-offs zu “The Fosters”

By  | 

Zwei “The Fosters”-Schwestern starten heute im US-Fernsehen mit einer eigenen TV-Serie durch. “Good Trouble” ist das Spin-off zur erfolgreichen Drama-Serie, die vergangenes Jahr zu Ende ging.

Fünf Staffeln lang begleiteten Zuschauer das Leben der Familie Foster, die alleine durch ihre Konstellation spannend und gleichzeitig für interessante Plots gesorgt hatte. Das lesbische Ehepaar Stef und Lena kümmerte sich nicht nur um Stefs biologischen Sohn Brandon, sondern auch die beiden adoptierten Kinder Jesus und Mariana. Gleich in der ersten Episode der erfolgreichen Freeform-Produktion wuchs die Familie um zwei weitere Mitglieder heran, als sich das Paar entscheidet, Teenager Callie und ihren Bruder Jude als Pflegekinder aufzunehmen. 2018 endete die Geschichte der Fosters schließlich, doch jetzt gibt es ein Wiedersehen mit Callie (Maia Mitchell) und Mariana (Cierra Ramirez).

Erwachsene Fortsetzung

Heute Abend startet im US-Fernsehen die neue Serie “Good Trouble”, bei der es sich um ein Spin-off zu “The Fosters” handelt. Der Sender haben sich dafür entschieden, die beiden Schwestern zum Mittelpunkt der Serie zu machen, weil sie vor der Kamera perfekt harmonieren und “sie sind auch im echten Leben beste Freunde”, so Produzentin Joanna Johnson. “Sie machen alles zusammen.” Die neue Serie begleitet die beiden Foster-Kinder, wie sie in ihren Zwanzigern versuchen, ihren ersten Job und ihr Liebesleben unter einen Hut zu bringen. Die Serie werde – im Vergleich zur Original-Serie – einen erwachseneren (und sinnlicheren!) Ton anschlagen und gleichzeitig einen frischen Look besitzen. Genau das wäre so spannend am Spin-off gewesen, so Johnson.

“Good Trouble” startete heute Abend auf Freeform im US-Fernsehen. Ein deutscher Starttermin steht noch nicht fest.

Englischer Trailer zu “Good Trouble”

Good Trouble | Season 1 Promo | Freeform

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.