Game of Thrones

“Game of Thrones”: Die wahren Gründe für Varys’ Mordversuch an Daenerys (SPOILER)

By  | 

Noch bevor Daenerys in der 8. Staffel “Game of Thrones” dem Wahnsinn verfallen ist, wollte Lord Varys sie töten. Schauspieler Conleth Hill enthüllt die wahren Gründe für Varys’ drastischen Entschluss, der ihn am Ende selbst das Leben kostete.

Spätestens nach Daenerys’ Angriff auf Königsmund war selbst ihren Vertrauten klar, dass sie eine Gefahr für Westeros darstellt. Ein Mitglied aus ihrem Rat hat die Gefahr schon wesentlich früher erkannt: Lord Varys. Schauspieler Conleth Hill hat mittlerweile die beliebte Fan-Theorie bestätigt, laut der Varys mit Hilfe seiner Vögelchen versucht haben soll, Daenerys mittels Gift im Essen zu töten. Wir erinnern uns: Eines der Kinder tauchte in Staffel 8 bei Varys auf und informierte ihn darüber, dass Dany nichts gegessen hatte. Vermutlich ahnte sie bereits, dass man nach ihrem Leben trachtet. Auf der Comic Con in San Diego enthüllte Hill, wieso Varys zu dem Entschluss kam, dass er Daenerys Targaryen töten müsste.

Wieso er nicht auf Jon und Tyrion setzte

Das Thema war in San Diego angesprochen worden, als der Cast im Austausch mit den anwesenden Fans war. Conleth Hill hat verraten, dass sich Varys an die Worte erinnert hat, die man gerne in Zusammenhang mit Daenerys’ Familie geäußert hat: Immer wenn ein Targaryen geboren wird, werfen die Götter eine Münze, um zu entscheiden, ob die Kinder dem Wahnsinn verfallen oder nicht. Noch vor dem Angriff auf Königsmund sei Varys bewusst geworden, dass Daenerys ganz nach ihrem Vater gerät und habe sich dazu entschieden, sie zu töten. Wieso ausgerechnet er? Varys wusste, dass er weder Jon Snow (Kit Harington), noch Tyrion (Peter Dinklage) um Hilfe fragen konnte, “weil beide in Daenerys verliebt waren”, so Hill. “Das täuscht das Urteil der Menschen. Also wusste er, dass er trotzdem versuchen musste, sie aufzuhalten und dass es sehr wahrscheinlich war, dass er dabei getötet werden würde.”

Die Erkenntnis kam zu spät

Varys nahm dieses Opfer in Kauf, in der Hoffnung, die Bewohner von Westeros vor einem erneuten Targaryen-Wahnsinn zu bewahren. Ein Plan, der nicht aufging. Daenerys (Emilia Clarke) erkannte Varys’ Verrat und ließ zu, dass einer ihrer Drachen ihn bei lebendigem Leibe verbrannte. Erst nachdem Daenerys ein wahres Massaker in Königsmund anrichtete und dabei auch Frauen und Kinder grausam verbrannte – obwohl die Stadt sich ergeben hatte – erkannten Tyrion und Jon das, was Varys schon lange bemerkt hatte. Die 8. Staffel “Game of Thrones” endete damit, dass Jon seine große Liebe Daenerys mit einem Dolch tötete.

Photo Credit: Helen Sloan/HBO

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

3 Comments

  1. Fabian

    27. Juli 2019, 17:50 at 17:50

    Man braucht den Inhalt nicht mit SPOILER markieren, wenn man schon in der Überschrift spoilert…

  2. Sanselina

    27. Juli 2019, 21:56 at 21:56

    Oh lieber Serienfuchs,

    da ist euch wohl ein Fehler unterlaufen Varys ist kein Lied. Das hat er auch immer wieder betont.

    • Sanselina

      27. Juli 2019, 21:58 at 21:58

      Lied = Lord. Sorry. 😉

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.