Friends

“Friends”: Jennifer Aniston spricht über Reunion

By  | 

Zum 25 jährigen Jubiläum schenkt Jennifer Aniston den Fans der Serie Friends wieder Hoffnung: Wird es endlich eine Reunion geben?

“I would do it, the girls would do it and the boys would do it.” – sie, die Mädels und die Jungs würden es machen, das kann sich Hollywoodstar Jennifer Aniston zumindest vorstellen. Vor drei Wochen war die Schauspielerin in “The Ellen Show” zu Gast. Sie und Ellen redeten über die Zeit und wie schnell sie vergeht, denn – kaum zu glauben – die Erstausstrahlung der  mehrfach ausgezeichneten Serie Friends ist schon ein viertel Jahrhundert her! In den schönen Erinnerungen schwelgend verplappert sich die ehemalige Rachel: Sie selbst zieht es in Betracht die Erfolgsserie wieder aufleben zu lassen. Auch ihre ehemaligen Kollegen seien nicht abgeneigt, fügt sie hinzu. Die Fans im Studio und auf der ganzen Welt freuen sich.

“Anything can happen”

Eine Woche später rudert sie allerdings schon etwas zurück. Als Jennifer Aniston bei der Premiere ihres neuen Netflix-Films “Murder Mystery”, auf dem roten Teppich zu ihrem Statement bei Ellen DeGeneres befragt wird, hört sie sich nicht mehr so euphorisch an: Alles kann passieren, aber es sei nichts geplant. Sie wollte einfach nur mal eine andere Antwort als in den letzten neun Jahren zu dieser Frage geben. Die Fans und Reporter sind enttäuscht. Ihre ehemaligen Schauspiel-Kollegen sind dennoch nicht sauer auf Jennifer, abschließend keimt die Hoffnung für die Fans dann doch noch mal auf: Alles kann passieren, wer weiß. Vielleicht gab ihre Äußerung und der darauf folgende Hype auf der ganzen Welt ja doch noch den Anstoß für die Reunion der Freunde, der bisher gefehlt hat …

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.