Fear the Walking Dead

“Fear the Walking Dead” Staffel 5: Ist (SPOILER) wirklich tot?

By  | 

“Fear the Walking Dead” Staffel 5 verabschiedet sich mit einem spannenden Cliffhanger, durch den das Leben eines Charakters in der Schwebe hängt. Ist (SPOILER) wirklich tot oder erwartet uns in Staffel 6 eine große Überraschung?

Vorsicht: Spoiler zu “FTWD” S05E16!

Heute geht es ein letztes Mal in die Welt von “Fear the Walking Dead” – vorerst. Deutsche Fans können seit heute einen Blick auf die 16. Episode von “FTWD” Staffel 5 werfen, die zeitgleich das Staffelfinale darstellt. Ein Abschied von den Überlebenden steht uns noch nicht bevor. AMC hat bereits grünes Licht für eine 6. Staffel gegeben. Showrunner Andrew Chambliss kündigt schon jetzt an, dass alle sehr aufgeregt bezüglich der neuen Folgen sind. Die dürften “FTWD”-Fans auch sehnlichst herbeisehnen, wenn der Bildschirm nach dem aktuellen Staffelfinale plötzlich dunkel wird. Denn die Serie lässt die Zuschauer mit einem Cliffhanger zappeln. Das Schicksal eines Hauptcharakters bleibt bis zur letzten Sekunde ungewiss.

Die Gruppe wird auseinandergerissen

Die finale Folge der 5. Staffel “Fear the Walking Dead” trägt den Titel “Am Ende” und teasert nicht nur den (möglichen) Tod eines Hauptcharakters an, sondern zerreißt auch die Gruppe von Überlebenden. Virginia (Colby Minfie) trennt die bestehende Gruppe (u.a. John & June, so wie – sehr schmerzhaft für Tierfreunde – Daniel und seine Katze) gegen deren Willen. Am Ende bleibt nur Morgan (Lennie James) alleine zurück. Er ist davon überzeugt, dass Ginny mit ihm wegfährt, aber wie sich herausstellt, hat sie ganz andere Pläne für ihn. Weil sie nicht möchte, dass sich die Vergangenheit wiederholt und sie der festen Überzeugung ist, dass sie die Zukunft beschützen muss, greift sie überraschend zur Waffe und schießt Morgan in die Brust.

Morgan vs. Virginia

Es gelingt ihm, sie mit einem gezielten Schlag seines Stocks von den Füßen zu reißen, doch der Schuss löst sich trotzdem und erwischt Morgan in der linken Brust. Für Ginny ist die Sache noch nicht vorbei: Sie greift erneut zur Waffe und plant, Morgans Leben ein Ende zu setzen. Doch die Waffe, nach der sie gegriffen hat, scheint eine Attrappe gewesen zu sein. Als Ginny abdrückt, löst sich kein Schuss, doch der Schock sitzt bei beiden tief. Morgan verliert immer mehr und mehr Blut. Über das Walkie-Talkie erfährt Virginia schließlich, dass Grace nicht krank, sondern schwanger ist. Ihr Vorhaben, Morgan zu töten, endet jäh, als sich Beißer nähern. Virginia ergreift die Flucht und lässt den schwer verletzten Morgan alleine zurück, der eine letzte Botschaft an seine Freunde abschickt.

Wie geht es jetzt weiter?

“Es ging um die Zukunft. Wir kämpften für die Zukunft”, sagt Morgan mit letzter Kraft. Er appelliert an Grace und alle anderen, die ihn hören können, dass sie leben sollen. “Lebt einfach.” Seine letzten Worte, bevor sich eine Gruppe von Zombies dem wehrlosen Morgan nähert. Dann wird der Bildschirm schwarz. Ist Morgan wirklich tot? Oder hat “Fear the Walking Dead” ein kleines Ass im Ärmel, das erst in der Premiere der 6. Staffel gezückt wird? Fest steht, dass es sehr schlecht für Morgan aussieht, doch solange wir seinen Leichnam nicht sehen, besteht noch der Hauch einer Hoffnung, dass er die Situation doch übersteht. “The Walking Dead” hat uns in der Vergangenheit immerhin schon häufiger in die Irre geführt. Was glaubt ihr: Hat Morgans letztes Stündchen geschlagen oder wird er das Finale überleben?

“Fear the Walking Dead” Staffel 5 steht in Deutschland auf Amazon zum Streaming zur Verfügung.

Trailer für “Fear the Walking Dead” 5×16

Fear The Walking Dead – Promo 5×16 "End of the Line" [HD/VOSTFR]

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

4 Comments

  1. Tom Paris

    30. September 2019, 18:43 at 18:43

    Das gesamte Thema “Wir helfen Menschen” der fünften Staffel war völlig daneben. Die Dokumentarfilme waren lächerlich schlecht, die Art und Weise wie Morgan getötet wurde war beschämend.
    Ehrlich gesagt finde ich es schockierend dass die gleichen Showrunner für die sechste Staffel verantwortlich sind. Dies war eine 5.Staffel ohne eine Story es hat nie einen echten Bösewicht oder einen realistischen Konflikt gegeben. Ich möchte dass sie diese Show beenden und ich würde gerne die Staffeln 4 und 5 aus meinem Gedächtnis streichen. Die Zuschauer von Walking Dead haben eine Petition gestartet „BRINGBACKFEAR TWD“ auf Change.org . Die eingeleitete Petition fordert dass Chambliss und Goldberg entfernt und durch den ursprünglichen Showrunner Dave Erickson ersetzt werden der die Serie gemeinsam mit dem Schöpfer von The Walking Dead, Robert Kirkman, kreierte.

  2. Markus Schulz

    2. Oktober 2019, 1:06 at 1:06

    Ich glaube irgendwie noch nicht so wirklich an Morgans Tod, dafür haben und die TWD-FTWD Macher einfach zuviele Fake Outs ala Glen, Rick, Daniel und Co. geboten.Eine möglichkeit wäre das Cherry welche ja am Funk zumindest erwähnt wurde, im letzten moment auftaucht um Morgan zu retten.

    Diese Staffel war ein absoulter Tiefpunkt für die Serie.Es war zu keinen Zeitpunkt ein klarer Plan zu erkennen, wo die Autoren mit Story eigentlich hinaus wollen.An sich hat die Serie Morgan, John, Alicia, Daniel,Strand,June, Al und auch Charlie richtig colle interesante Charaktere, leider schafft man es nicht dieses Potenzial mit einer guten Story voll auszuschöpfen.Es fällt mir momentan sehr schwer zu glauben, wie FTWD sich aus diesen Tief in der 6-Staffel nochmal lösen will.Man müsste sich nochmal komplett neu erfinden.Unter diesen Umständen hätte ich es beinahe besser gefunden, wen sich Morgan und.Co in der 2-Staffelhälfte auf einen Road-Trib nach Alexandria begeben hätten.Mit der Ankunft dort hätte man die Serie zu einen würdigen Ende bringen können, ohne die potenziel spannenden Charaktere im TWD-Universum zu verlieren.

    • Markus Schulz

      2. Oktober 2019, 1:10 at 1:10

      PS:Ian Goldberg sagte dazu folgendes: Wir haben Morgans letzte Worte per Funk an den Rest der Gruppe gehört. Er sagte, ‘Überlebt.’ Natürlich befindet sich Morgan in einer äußerst misslichen Lage. Er wurde angeschossen, er blutet und die Beißer sind ihm auf den Fersen. Ob er seinen eigenen Rat annehmen und überleben wird, werden wir in Staffel 6 erfahren.

      Klingt für mich klar danach das er überlebt…

      Freu mich jetzt erstmal auf TWD und die neue Serie die irgendwann anfang 2020 starten soll.

  3. Stefanie PC

    3. Oktober 2019, 18:15 at 18:15

    Ich kann nur sagen, ich liebe diese Serie und fand Staffel 5 überhaupt nicht schlecht, sondern spannend, mitreißend und super emotional. Deshalb bin ich auch wirklich richtig schockiert über das schreckliche Ende! Hoffentlich wird Morgan nicht sterben. Es sah am Ende allerdings tatsächlich überhaupt nicht gut aus für ihn, er war ja ganz allein und zudem schwer verletzt, die Beißer kamen ihm schon ziemlich nahe, also heftig, was für ein mieser Cliffhanger, echt hassenswert. Das einzige was ich mir als seine Rettung vorstellen könnte, dass vielleicht Victor noch in letzter Minute auftaucht. Als nämlich Ginny mit ihrer Truppe vor der Kirche auftauchte, war er irgendwie nicht mehr zu sehen. Statt dessen schwenkte die Kamera häufig zu einem der alten Western-Häuser im Hintergrund und da bewegte sich etwas hinter dem Fenster in der oberen Etage. Ich hatte gehofft, ein Scharfschütze, der Ginny das Licht ausbläst 🙂 aber vielleicht war es Victor, der sich versteckt hielt. Blöd, dass man jetzt so lange warten muss.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.