Fear the Walking Dead

“Fear the Walking Dead”: Diese spannende Madison-Storyline durften wir nicht sehen

By  | 

“Fear the Walking Dead” hatte ursprünglich andere Pläne für Madison Clark. Schauspielerin Kim Dickens hätte Lust, zur Serie zurückzukehren. Das könnte nicht nur bedeuten, dass Madison noch immer am Leben ist, sondern auch, dass “FTWD” eine spannende Storyline für sie parat hätte.

Kim Dickens wird nicht müde, immer und immer wieder zu betonten, wie gerne sie zu “Fear the Walking Dead” zurückkehren möchte. Dabei sah es eigentlich in der 4. Staffel des Spin-offs ganz danach aus, als hätten wir sie das letzte Mal zu Gesicht bekommen. Madison opferte sich für ihre Familie und Freunde, um ihnen die Flucht zu ermöglichen. Tatsächlich haben wir ihre Leiche niemals gesehen. Ist Madison etwa noch am Leben? Kim Dickens hätte nichts dagegen, ihr ein weiteres Mal Leben einzuhauchen. “Wir müssten uns zusammensitzen und darüber reden, aber ich liebe diesen Charakter. Ich würde niemals nein sagen”, so Dickens im Interview mit der amerikanischen Seite “MovieWeb”. Es ist nach wie vor die Rolle, auf die sie am meisten stolz ist.

Vom Helden zum Bösewicht

Nun liegt es scheinbar nur noch am “Fear the Walking Dead”-Team, ob sie Madison in die Serie zurückholen möchten. Sie könnten die Chance nutzen, um die Geschichte zu erzählen, die sie anfangs für Madison geplant hatten. Bereits vor mehreren Jahren erzählte “FTWD”-Showrunner Dave Erickson, dass man geplant hatte, Madison in eine Schurkin zu verwandeln, die ähnlich wie Negan gewesen wäre. Erickson fand den Gedanken spannend, den Zuschauern einen Charakter vorzustellen, den wir anfangs als Held kennenlernen. Nach und nach sollten die Grenzen zwischen “gut” und “böse” verschwimmen, bis die Figur zu 100% der Bösewicht der Geschichte wird.

Kreative Veränderungen

Das Problem an all dem: Dave Erickson ist nicht länger als Showrunner bei “Fear the Walking Dead” tätig und hat das Team bereits nach der 3. Staffel verlassen. Damit sind die Chancen gering, dass seine Idee in der Zukunft umgesetzt wird. Und auch Madisons Rückkehr scheint damit eher unwahrscheinlich. Das hat selbst Kim Dickens erkannt, die im Interview “MovieWeb” erzählt, dass sie erkannt hat, dass die Serie mittlerweile eine komplett andere Richtung eingeschlagen hat. “Ich bin so stolz darauf und es endete für meinen Geschmack viel zu früh, aber es gab dort einige kreative Veränderungen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie Madison noch einmal aufsuchen würden, aber sie war eine großartige Figur.”

Photo Credit: Richard Foreman, Jr/AMC

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.