Downton Abbey

„Downton Abbey“-Kinofilm: Michelle Dockery postet erstes Foto vom Set

By  | 

Die Dreharbeiten zum „Downton Abbey“-Kinofilm haben offiziell begonnen! Schauspielerin Michelle Dockery nimmt die Fans der Show mit ans Set und gewährt den ersten Einblick hinter die Kulissen.

Gute Nachrichten an alle Fans von „Downton Abbey“: Die Crawleys sind offiziell zurück! Vor wenigen Stunden veröffentlichte Michelle Dockery den ersten Schnappschuss von den Dreharbeiten. Der erste Tag am Set hat begonnen und die Welt der britischen Aristokraten wird zu neuem Leben erweckt. Gerüchte über einen Kinofilm zur erfolgreichen UK-Serie gab es schon lange. Erst im Juli wurde offiziell bestätigt, dass die Spekulation wahr sind und der Cast zurück ans Set kehrt. Das erste Schwarz-Weiß-Foto, das die 36-Jährige gepostet hat, scheint sie selbst im Kostüm als Lady Mary Crawley zu zeigen.

„Downton Abbey“: Dieser beliebte Charakter ist beim Kinofilm nicht dabei

Neuzugänge für den Film

Zahlreiche Stars der ITV-Produktion haben sich mittlerweile offiziell zum Kinofilm zurückgemeldet, unter anderem auch Matthew Goode. Allzu viel werden wir jedoch nicht von Henry Talbot zu Gesicht bekommen – Goode kündigte bereits an, dass man ihn vermutlich nur am Ende des Films kurz zu Gesicht bekommen werden. Die Crawleys bleiben im „Downton Abbey“-Kinofilm auf jeden Fall nicht vollständig unter sich. Kürzlich wurde verraten, dass sieben neue Darsteller für den Film verpflichtet wurden, darunter Imelda Staunton („Harry Potter“) und Tuppence Middleton („Sense8“). Der Film soll 2019 in die internationalen Kinos kommen, ein konkreter Termin steht jedoch noch nicht fest.

„Downton Abbey“: Alles, was wir bisher über den Kinofilm wissen

Dieses Foto veröffentlichte Michelle Dockery gestern

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

And…we’re off 🎬@downtonabbey_official

Ein Beitrag geteilt von Michelle Dockery (@theladydockers) am

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.