Downton Abbey

“Downton Abbey”: ITV findet mit “The Halcyon” Ersatz

By  | 

Die britische Erfolgsserie “Downton Abbey” findet nach sechs Staffeln Ende Dezember ein Ende. Der Sender ITV trauert den Crawleys aus Julian Fellowes Feder nicht lange nach. Bereits im April beginnen die Dreharbeiten für das Historiendrama „The Halcyon“. Eine neue Serie, mit der die „Downton“-Lücke gefüllt werden soll.

Der Dezember 2015 dürfte bei dem ein oder anderen „Downton Abbey“-Fan mit Tränen in den Augen zu Ende gehen. In Kürze strahlt ITV das Christmas-Special und damit die letzte Episode der 6. Staffel der UK-Serie aus. Lady Mary und der Rest des Crawley-Clans nehmen Abschied, wenngleich Drehbuchautor Julian Fellowes bereits an dem Drehbuch für einen „Downton Abbey“-Spielfilm arbeiten soll. ITV verliert in Kürze einen Quoten-Garanten. Ein Ersatz, um die „Downton“-Lücke zu füllen, wurde offensichtlich bereits gefunden. Im April 2016 beginnen die Dreharbeiten für das neue Historiendrama „The Halcyon“ in London. Weiterlesen: „Downton Abbey“ Staffel 6: Der erste Trailer für das Christmas Special ist da!

London im Zweiten Weltkrieg

Dieses Mal steht jedoch keine Aristokraten-Familie im Mittelpunkt, sondern ein Luxushotel in London, das im Jahr 1940 mit den Erschütterungen des Zweiten Weltkriegs zu kämpfen hat. Trotz der Luftangriffe der Deutschen, versucht das Hotelpersonal alles, an der Normalität festzuhalten. Ähnlich, wie man es von „Downton Abbey“ gewohnt ist, beleuchtet „The Halcyon“ zwei Seiten. Die Erfolgsserie war in „oben“ – das Leben der Crawleys und Aristokraten – und „unten“ – die Erlebnisse des Personals – gegliedert. Die neue ITV-Serie scheint diesem Erfolgsrezept treu zu bleiben. So rücken nicht nur die angesehenen Gäste des Hotels in den Fokus von „The Halcyon“, sondern auch die Bediensteten. Für die erste Staffel hat ITV acht Episoden bestellt. Hier gibt es weitere Informationen zu “The Halcyon”.

Downton Abbey | Series 6 | ITV

Photo Credit: Pixabay

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.