Doctor Who

“Doctor Who”: Wer wird Peter Capaldis Nachfolger?

By  | 

Zum ersten Mal äußert sich Peter Capaldi zu seinem möglichen Ende bei „Doctor Who“. Schon folgen die ersten Spekulationen, welcher britische Star die Nachfolge antreten könnte. Dabei fällt häufig der Namen von „Sherlock“-Star Benedict Cumberbatch. Oder gibt es erstmalig einen weiblichen Time Lord?

Die Gerüchte halten sich hartnäckig, seit Peter Capaldi selbst vor rund einer Woche über ein mögliches Ende seines „Doctor Who“-Mitwirkens gesprochen hat. Dahinter steckt vielmehr ein unfreiwilliger Abschied. Nächstes Jahr verlässt Steven Moffat die britische Kult-Serie. Die Umstrukturierung hinter der Kamera könnten auch Auswirkungen auf die Besetzung des Hauptcharakters haben. Diese Vermutung stellten nicht nur Magazine und Nachrichtenseiten nach der Moffat-Schlagzeile auf. Auch Capaldi selbst sprach plötzlich davon, dass das Jahr 2016 sein letztes „Doctor Who“-Jahr sein könnte. Der 57-Jährige hat bereits jetzt viele Fans unter den Whovians gewonnen. Die wollen sich nur ungern von der aktuellen Inkarnation des Doktors verabschieden. Andere Fans äußern hingegen jetzt schon erste Wünsche für die Zukunft. Weiterlesen: „Doctor Who“: Hollywood plant Kinofilm

Ein weiblicher Time Lord?

Doch wer hat wirklich das Zeug, um „Doctor Who“ auf den Schultern zu tragen? Unter den neuen Favoriten für Capaldis Nachfolge finden sich diverse Wiederholungstäter – besser gesagt: Stars, die man bereits aus anderen, großen Serien kennt und durch ihren Beliebtheitsstatus ganz weit oben stehen. Keine Überraschung also, dass der Name Benedict Cumberbatch aus dem Nichts auftauchte. So schön die Vorstellung auch sein mag, erscheint es eher unrealistisch, dass wir Cumberbatch nächstes Jahr als Doktor antreffen werden. Der 39-Jährige dreht gerade einen Blockbuster nach dem anderen – aktuell: „Doctor Strange“ – und findet dadurch schon kaum Zeit für die Serie, die ihn weltweit zum Star gemacht hat. Die Rede ist natürlich von „Sherlock“; an der Seite von Martin Freeman gelang ihm der internationale Durchbruch. „Agent Carter“-Star Hayley Atwell hat bereits im August letzten Jahres den Wunsch geäußert, die nächste Inkarnation des Doktors zu verkörpern. Immer mehr Fans wünschen sich, dass BBC den ersten weiblichen „Doctor Who“ castet. Hayley würde sich darüber mit Sicherheit freuen.

Photo Credit: Cropped picture; Original by Gage Skidmore @ Flickr; CC BY-SA 2.0

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.