Breaking Bad

“Breaking Bad”-Sequel mit Jesse Pinkman kommt zu Netflix

By  | 

“Breaking Bad” meldet sich mit einem Spielfilm zurück. Hauptcharakter des Sequels: Jesse Pinkman, der ein weiteres Mal von Aaron Paul verkörpert wird.

Das große Finale von “Breaking Bad” liegt bereits ein paar Jahre in der Vergangenheit, doch in Vergessenheit ist die erfolgreiche Serie mit Kult-Status noch lange nicht. Dafür sorgt unter anderem das Spin-off “Better Call Saul”. Jetzt kehrt die Serie zurück auf unsere Bildschirme – in Form eines Spielfilms, der sich um eine der Hauptfiguren dreht. Der bisher namenlose Film, der ein Sequel zur Serie darstellt, wird sich um Jesse Pinkman drehen. Aaron Paul schlüpft Jahre später erneut in seine Paraderolle.

Netflix sichert sich die Rechte

Besonders überraschend: Obwohl es sich bei dem Film um ein Sequel der AMC-Serie handelt, wird der Film zuerst bei Netflix ausgestrahlt. Das dürfte vor allem deutsche “Breaking Bad”-Fans freuen. Denn dann stehen die Chancen besonders hoch, dass der Streamingdienst den Film weltweit zum gleichen Zeitpunkt ausstrahlt. Wir müssten also nicht lange warten, bis es das Sequel auch bei uns ins Fernsehen oder zu einem Anbieter schafft. Ob Netflix einen globalen Start plant und wann wir mit dem Film rechnen dürfen, ist hingegen noch nicht bekannt.

Flashbacks bestätigt

Aaron Paul ist nicht der einzige Star aus “Breaking Bad”, der für das Sequel zurück vor die Kamera treten wird. Zahlreiche weitere Darsteller des originalen Casts wurden bereits bestätigt, darunter auch die Darsteller bereits in der Serie verstorbener Charaktere. Indirekt scheinen damit also schon diverse Flashback-Momente bestätigt zu sein, die bestes “Breaking Bad”-Feeling vermitteln werden. Die Geschichte stammt selbstverständlich von Drehbuchautor Vince Gilligan, der uns für zwei Stunden ein weiteres Mal in seinen “BB”-Kosmos entführt.

Photo Credit: Gage Skidmore/Flickr.com; Creative Commons: CC BY-SA

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.