Batwoman

„Batwoman“: 6 Dinge, die wir schon jetzt über die neue CW-Serie wissen

By  | 

Der US-Sender The CW hat mit Ruby Rose den Star der neuen Superhelden-Serie „Batwoman“ gefunden. Was wir sonst noch über die neue Serie wissen, die uns zurück nach Gotham bringt.

Es ist ein Hoch der Gefühle für Fans von Superheldin Batwoman. Nachdem The CW im Mai bestätigt hat, dass Batwoman einen Auftritt im nächsten „Arrow“-Crossover-Event haben wird, hat der US-Sender ebenfalls bestätigt, dass die unerschrockene Kämpferin ihre eigene TV-Serie bekommen wird. In den letzten Wochen wurde händeringend nach der perfekten Schauspielerin gesucht, welche in die Rolle der taffen Batwoman schlüpfen könnte. Nun wurde der Sender fündig.

1. Ruby Rose übernimmt die Hauptrolle

Ein breites Publikum dürfte dank „Orange Is The New Black“ erstmals mit der 32-Jährigen in Kontakt gekommen sein. In der 3. und 4. Staffel verkörperte sie die Insassin Stella Carlin. Es folgten weitere Rollen in Hollywood-Blockbustern, unter anderem der „xXx“-Reihe an der Seite von Vin Diesel oder in „John Wick“. Nun darf sich Ruby über ihre erste eigene Serie freuen. Sie wird Hauptcharakter Kate Kane alias Batwoman verkörpern. Wieso Batwoman-Fans die Besetzung schon jetzt lieben: ein lesbischer Comic-Charakter wird tatsächlich von einer lesbischen Schauspielerin gespielt.

2. Batwoman ist die Cousine von Batman

Es ist leider ein gängiger (und ziemlich witziger) Fehler, dass viele Menschen im ersten Moment vermuten, dass Batwoman vermutlich die Ehefrau von Batman ist. Das stimmt jedoch nicht. Kate Kane ist die Cousine von Bruce Wayne alias Batman. Die beiden wissen jedoch lange Zeit nichts davon, wer sich tatsächlich unter den jeweiligen Masken verbirgt. Eine Begegnung mit Batman hat dazu geführt, dass Kate sich dazu entschlossen hat, als Batwoman auf Verbrecherjagd zu gehen. Die Wege der beiden Helden kreuzen sich in den Comics sehr häufig. Daher stehen die Chancen gut, dass wir den dunklen Ritter in der US-Serie zu Gesicht bekommen werden.

3. Sie ist keine perfekte Heldin

Wer mit den Comics vertraut ist, weiß, dass Kate Kane mit ihren eigenen Dämonen zu kämpfen hat und alles andere als eine perfekte Heldin ist. In den offiziellen Ankündigungen von The CW wird das noch einmal betont. Bevor sie zum „Symbol der Hoffnung“ für das gebeutelte Gotham werden kann, muss sie sich ihren eigenen Dämonen stellen. Vorerst sollte man sie also noch keine Heldin nennen. Klingt ganz danach, als ob sich die Serie viel Zeit lässt, Kates Werdegang zur Superheldin festzuhalten. Das beinhaltet dann wohl auch ihre wilden Partynächte in Gotham, in denen sie dunkle Gedanken und vergangene Traumata im Alkohol ertränkt.

Photo Credit: Courtesy of DC Comics

4. Wir lernen sie bereits im Dezember kennen

Die Arbeiten an der „Batwoman“-Serie haben erst begonnen, doch die Superheldin selbst werden wir noch in diesem Jahr kennenlernen. Batwoman ist Teil des Arrowverse-Crossover-Events im Dezember. Das heißt, dass Ruby Rose bereits in ihr neues Heldenkostüm schlüpfen darf und wir einen ersten Vorgeschmack bekommen – lange vor dem Start der eigentlichen Serie. Das Event enthält außerdem Charaktere aus den Serien „Arrow“, „The Flash“, „Supergirl“, „Legends of Tomorrow“ und „Black Lightning“.

5. Die erste Serie mit einer lesbischen Superheldin

„Batwoman“ wird definitiv Geschichte schreiben. Es ist die erste TV-Serie, die sich um eine homosexuelle Superheldin drehen wird. LGBTQ-Charaktere gab es natürlich schon vorher in Superhelden-Serien (u.a. Alex Danvers in „Supergirl“), aber sie standen nie im Fokus der Geschichte. Das wird sich mit der „Batwoman“-Serie ändern. Kate Kane ist lesbisch und versteckt diese Tatsache nicht. In den Comics hat Kate eine Affäre mit ihrer Mitbewohnerin während ihrer Militär-Ausbildung. Als ihr Vorgesetzter davon Wind bekommt, konfrontiert er sie damit. Statt es zu leugnen, steht sie dazu und wird deswegen vom US-Militär ausgeschlossen.

6. Der erste große Gegner könnte schon jetzt feststehen (SPOILER)

Bisher ist über den Plot der „Batwoman“-Serie noch nichts bekannt, doch dank den Comics dürfte schon jetzt ein potenzieller Schurke für die TV-Show feststehen: Kates Zwillingsschwester! Unsere Superheldin glaubt, dass ihre Schwester Elizabeth „Beth“ Kate vor vielen Jahren getötet wurde, doch das ist nicht der Fall. Beth ist am Leben, jedoch wahnsinnig geworden und hat sich unter dem Namen Alice der „Religion of Crime“ angeschlossen. Noch wissen wir nicht, ob Alice eine Rolle in der TV-Serie spielen wird, doch falls man auf diese Comic-Storyline zurückgreifen wird, steht uns ein emotionaler, spannender Plot bevor. Mehr dazu hier: „Arrow“-Crossover-Event: Eine Theorie, gegen wen die Superhelden kämpfen könnten

Ruby Rose in „Orange Is The New Black“

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.