Neuigkeiten

“After Life”: Wird es ausnahmsweise eine 3. Staffel geben?

By  | 

Erst diesen Monat erschien die zweite Staffel “After Life”, doch die Leute wollen mehr von der emotionalen Serien. Allerdings hat Ricky Gervais da ein Problem.
Der Comedian Ricky Gervais bricht Herzen, in seiner Netflix-Serie “After Life”. Er selbst spielt darin Tony, der seine Frau an den Krebs verloren hat und mit diesem Verlust erst langsam lernt umzugehen. Auch in der zweiten Staffel ist Lisa, seine verstorbene Frau noch ein Thema. Doch nicht nur seine Beziehung zu ihr treibt uns die Tränen in die Augen. Die Meinung der Zuschauer ist deutlich: Jeder weint, jeder lacht, die Serie ist eine einzige Achterbahn der Gefühle. Natürlich wollen wir, gerade nach diesem fragwürdigen Ende, wissen, wie es mit Tony und Brandy weitergeht. Daher stellten die Fans Ricky Gervais die Frage aller Fragen: Wird Hündin Brandy sterben? Und natürlich soll es eine dritte Staffel “After Life” geben?

“After Life” Staffel 3: Prinzipien vs. Ricky Gervais

Die erste Frage beantwortete der britische Comedian ohne Umschweife: Er liebt Hunde. Daher würde es ihm niemals einfallen, den süßen “After Life”-Sidecharacter in der Serie zu töten. Auch zur Frage nach der dritten Staffel äußerte der Showrunner, Produzent und Hauptdarsteller sich. Er erklärte, dass er in den letzten Tagen viele Reaktionen von Zuschauern bekommen habe. Die meisten erzählten von ihren krassen Emotionen während der Serie. Dieses herzerwärmende Feedback lässt Ricky Gervais nun vielleicht sogar seine eigenen Regeln brechen. Denn bisher weigerte sich der Comedian mehr als zwei Staffeln einer Serie zu machen, da sie spätestens nach der zweiten schlecht würde. Doch für “After Life” besteht noch etwas Hoffnung. Gervais erklärte, dass er die Regel vielleicht doch bricht, wenn weiterhin so grandioses Feedback und Kritik kommt. Auch seine kreative Seite sei allerdings ein Faktor: Solang er nicht das Gefühl hat, er kann die Geschichte von Tony auf dem derzeitigen Nivea halten, wird es keine dritte Staffel geben. Insgesamt scheint Ricky Gervais jedoch nicht abgeneigt zu sein – ebenso wenig Netflix.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.