Foxy

„Pretty Little Liars“: 4 Gründe, warum die Zwillings-Theorie stimmt

By  | 

In den Büchern, die als Vorlage für die Serie „Pretty Little Liars“ dienen, gibt es auf jeden Fall Zwillinge. Obwohl die Macherin Marlene King andeutete, dass es nicht so in der Serie sein wird, können wir nicht von dieser Theorie ablassen. Hier also die 4 wichtigsten Gründe, warum die Zwillings-Theorie stimmt.

1. Monas Botschaft

Seit der letzten Folge sind wir uns sicher, dass es noch einen Charakter – vielleicht einen geheimen Zwilling – in der Serie geben wird, den wir zwar noch nicht kennen, der aber eine wichtige Rolle in der Enthüllung von „A“ spielen wird. Die Mädchen wollen Hinweise finden, um Alisons (Sasha Pieterse) Unschuld zu beweisen. Aus diesem Grund brechen sie in Monas (Janel Parrish) Haus ein findet tatsächlich etwas in der Rückseite eines Handspiegels. Die Botschaft lautet: „Chandelier’s rituals. Sister launched lair. A ruler’s list changed.“ Es ist ganz eindeutig, dass sich hinter diesem Nonsens ein Rätsel verbirgt – typisch Mona. Und wenn man etwas mit den Buchstaben jongliert, ergeben sich jeweils zwei verschiedene Namen, die aus den drei Begriffen gebildet werden können: Charles DiLaurentis und Rachel S. DiLaurentis. Das kann doch kein Zufall sein! Steckt hinter einem dieser Namen etwa der gemunkelte Zwilling, also auch „A“?

2. Mrs. DiLaurentis

Könnt Ihr Euch noch an die Flashback-Szene erinnern, in der Ali als Kind zwei identische Kleidchen findet? Ihre Mutter redet ihr ein, dass sie nur eines gesehen hat und dass sie ihrem Vater davon nicht erzählen soll – sehr verdächtig! Handelt es sich bei dem Zwilling also um ein Mädchen – also Rachel? Dass ein Familienmitglied der DiLaurentis-Familie hinter „A“ steckt, würde auch das Verhalten von Mrs. DiLaurentis erklären. Immerhin hat sie den Mörder ihrer Tochter gesehen und bis zu ihrem eigenen Tod beschützt. Diese Familie hat definitiv noch viele Geheimnisse, von denen wir noch nichts wissen.

3. Ähnlichkeiten

Die neueste Theorie ist es, dass hinter dem Zwilling – also eventuell Charles – jemand steckt, den wir kennen. Vielleicht Andrew (Brandon W. Jones)? Er wurde vor allem in den letzten Folgen sehr verdächtig, da er den Liars und vor allem Aria (Lucy Hale) ganz schön nahe kam. War er vielleicht auch ein Patient in Radley und kannte Bethany Young vor ihrem Tod? Das würde auch die vielen Besuche seiner Mutter in der Anstalt erklären. Diese Verbindung mit Ali wäre auch ein Indiz dafür, warum „A“ so viel über ihre Kindheit wusste. Nun tauchte ein Bild von Andrew und Ali auf, auf dem die beiden sich ganz schön ähnlich sehen. Wenn wir uns Andrew nun mit blonder Perücke vorstellen, hätte es auch er sein können, der Mona angriff und umbrachte…

http://kvnye-wxst.tumblr.com/post/113306581038/guys-what-if-alison-and-andrew-are-twins-they

4. Visuelle Effekte

Die Zwillings-Theorie wird auch durch einige visuelle Effekte unterstützt. Ein wiederkehrendes Bild ist das eines Spiegels. Nicht nur der Handspiegel, in dem die Mädchen die Botschaft finden, sondern auch andere Spiegel, in die meistens Ali schaut, geben den Hinweis auf einen möglichen Doppelgänger. Des Weiteren sahen wir die Zwillinge Mindy und Cindy im Gerichtssaal. Waren sie nur da, um Ali zu unterstützen oder gaben uns die Serienmacher da einen kleinen Hinweis?

In ein paar Wochen ist es jedoch schon so weit und wir werden sehen, ob wir mit unserer Theorie Recht hatten. Was denkt Ihr?

Beitrags-Bild: Zennie Abraham @ Flickr; CC BY 2.0

Anne kann als das Einhorn der Redaktion bezeichnet werden. Für sie darf es gerne etwas verrückter & lauter sein. Bei Serien rätselt sie von Anfang an mit, wer der Übeltäter ist. Taschentücher liegen auch immer griffbereit, denn wenn Einen die Emotionen überkommen, wird das nicht zurückgehalten. Lieblingsbeschäftigung: Binge Watching!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.