Foxy

“Grey’s Anatomy” Staffel 11: Alle Songs aus Ep. 10 “The Bed’s Too Big Without You”

By  | 

Dramen in “Grey’s Anatomy” ist man als Zuschauer längst gewöhnt. Trotzdem treffen einen die Schicksale von Patienten und Ärzten immer wieder aufs Neue. Fans beschäftigt momentan vor allem die Frage, ob das Baby von April Kepner (Sarah Drew) und Jackson Avery (Jesse Williams) überleben wird. Diese Ungewissheit sorgte auch in der jüngsten Episode „The Bed’s Too Big Without You“ (Staffel 11 Folge 10) für emotionale Momente. Wir haben für euch alle Songs zusammengesucht, die in der jüngsten Folge im Hintergrund gespielt wurden.

“Never Been In Love Before” von Elliphant

Mit diesem Song startete die 10. Episode der aktuellen “Grey’s Anatomy”-Staffel. Leider gibt es den Song nicht auf Youtube, aber Spotify-Nutzer können ihn hier hören.

“I Think I’m In Love” von Kat Dahlia

Als es Callie und Owen in die Bar verschlägt, treffen sie auf Faith. Obwohl es zuerst den Eindruck macht, als würde sie mit Dr. Hunt flirten, gibt sie zu, dass sie ein Auge auf Callie geworfen hat. Aber ist die nach der Trennung von Callie schon bereit für eine neue Liebe? Den Song könnt ihr hier auf YouTube hören.

“Let the Light Back In” von Maggie Eckford

Ein intimer Frauen-Moment. Als Meredith, Amelia, Miranda und Maggie sich in der jüngsten “Grey’s Anatomy”-Episode unterhalten, läuft dieser Song im Hintergrund. Den Song könnt ihr hier auf YouTube hören.

“Feels Like Coming Home” by Jetta

Die Zuschauer wurden ein weiteres Mal mit einem fiesen Cliffhanger zurückgelassen. Die Zukunft und Überlebenschance von April & Jacksons Baby ist noch immer ungewiss. Mit diesem emotionalen Song wurde das Ende der 10. Episode eingeleitet. Nun heißt es wieder: warten. Und die Daumen drücken, dass “Japril” ein Happy End vergönnt ist.

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.