Breaking Bad

Die 10 heftigsten Serientode aller Zeiten

By  | 

In den heutigen Serien geht ja eigentlich fast nichts mehr ohne Drama. Immer wieder schocken uns die Serienmacher mit unerwarteten Todesfällen, um uns an der Stange zu halten. Obwohl wir die Serie jedes Mal verfluchen, wenn ein geliebter Charakter stirbt, wollen wir immer wieder trotzdem wissen, wie es weitergeht. Aus diesem Grund gibt es nun die 10 heftigsten Serientode aller Zeiten.

1. O.C. California – Marissa Cooper

Wer in den 90er Jahren mit der Serie „O.C. California“ aufgewachsen ist, der hat seinen ersten schockierenden Serientod wahrscheinlich erlebt, als Marissa Cooper (Mischa Barton) in der dritten Staffel durch einen Autounfall ums Leben kam. Sie war eigentlich eine der Hauptcharaktere, doch Mischa hatte anscheinend keine Lust mehr.

[HD] O.C. California – Marissas Tod [DEUTSCH]

2. True Blood – Bill Compton

Etwas dramatischer ging es bei der Serie „True Blood“ zu. In einer der letzten Staffeln steckte sich der älteste Vampir Bill Compton (Stephen Moyer) mit einem Virus an. Die Fans dachten sicher, er würde gerettet werden. Und tatsächlich gab es ein Heilmittel, doch der Vampir entschied sich dafür, dem wahren Tod ins Auge zu blicken. Seine wahre Liebe Sookie Stackhouse (Anna Paquin) musste ihm im Serienfinale schweren Herzens den letzten Stoß mit mit ihren eigenen Kräften geben.

True Blood 7×10 "Thank You" Sookie Kills Bill (HBO)

3. Game of Thrones – Die Stark-Familie

Wer Fan der Serie „Game of Thrones“ ist, der sollte eigentlich ziemlich abgehärtet sein, was Serientode angeht. Bereits in der ersten Staffel wurde der Hauptcharakter Eddard Stark (Sean Bean) hingerichtet. Einige Folgen später wurde seine ganze Familie, außer seine Töchter, erbarmungslos bei einer Hochzeit abgeschlachtet. Mit einem Streich war fast die ganze Familie ausgelöscht. George R.R. Martin hat bestimmt noch die einen oder anderen weiteren krassen Tode geplant.

Game Of Thrones-Eddard Stark's Death

Game of Thrones – The Red Wedding

4. Revenge – Amanda Clarke

Sehr dramatisch ging es auch in „Revenge“ bei dem Tod von der wahren Emily Thorne (Margarita Levieva) zu. Sie tauschte ihre Identität mit Amanda Clarke (Emily VanCamp), was ihr am Ende zum Verhängnis wurde. Bei ihrer Hochzeitsreise mit Jack Porter (Nick Wechsler) auf einem Boot wurden sie von einem Mörder überrascht, der das ganze Boot in die Luft sprengte und somit auch Emily in den Armen von Amanda starb.

Revenge 2×14 Emily & Amanda Death

5. Lost – Ana Lucia Cortez

Wenn eine Gruppe von Leuten auf einer geheimnisvollen Insel mit gefährlichen Mächten landet, sind Tode geradezu unverzichtbar. Kurz nachdem uns Ana Lucia Cortez (Michelle Rodriguez) vorgestellt wird, wird sie von Michael (Harold Perrineau Jr.) erschossen, um Ben (Michael Emerson) zu retten. Das war ein gewaltiger Fehler! Wir hätten die tolle Schauspielerin gerne noch etwas länger bei “Lost” dabei gehabt.

Michael Kills Ana Lucia & Libby – Lost

6. Grey’s Anatomy – George O’Malley

Wieder sehr dramatisch war der Tod von George O’Malley in der Serie „Grey’s Anatomy“. Er wird von einem Bus angefahren und in das Krankenhaus geliefert, in dem er selbst gearbeitet hat. Sein Körper ist aber so deformiert, dass seine Freunde ihn nicht erkennen. Als sie jedoch an einer Narbe an seiner Hand seine Identität herausfinden, ist es schon zu spät und George stirbt an den Folgen seines Unfalls. Mehrere Packungen Taschentücher waren hier unverzichtbar!

Grey's Anatomy George's Death

7. Glee – Finn Hudson

Meistens kommen Serientode zustande, weil die Schauspieler andere Verpflichtungen haben und nicht mehr bei der Serie mitspielen wollen. Was aber, wenn der Schauspieler selbst stirbt? So war es der Fall in „Glee“. Cory Monteith starb an deiner Überdosis und somit baute man den Tod seiner Rolle als Finn Hudson auch in die Serie ein. Besonders dramatisch war auch, dass seine Freundin und Schauspielkollegin Lea Michelle seinen Tod sowohl in der Serie als auch im echten Leben verkraften musste.

Glee – Rachel on the Death of Finn – The Quarterback

8. Pretty Little Liars – Mona Vanderwaal

Auch bei „Pretty Little Liars“ sind Serientode nichts Ungewöhnliches. Doch meisten werden diese nur vorgetäuscht. Doch der neueste Mord wurde an Mona Vanderwaal (Janel Parrish) ausgeübt. Ob sie jedoch wirklich tot ist, weiß niemand, da ihr Körper bis jetzt nicht gefunden wurde. Ihr Mord wird jedoch ihren damaligen Freundinnen in die Schuhe geschoben und sie wandern alle ins Gefängnis.

Pretty Little Liars – Mona Dies- "Taking This One to the Grave" [5×12]

9. Breaking Bad – Walter White

Eigentlich hat Walter White (Bryan Cranston) schon seit der ersten Staffel von „Breaking Bad“ Krebs. Doch er bekämpft die Krankheit und baut sich ein Drogenimperium auf. In der letzten Folge hat er aber sein Werk quasi vollbracht und stirbt, bevor ihn die Polizei findet. Eine Ära ist somit zu Ende!

10. Parenthood – Zeek Braverman

Sehr emotional ging es auch beim Serienfinale von „Parenthood“ zu. Das Oberhaupt der Familie, Zeek Braverman (Craig T. Nelson), stirbt an den Folgen eines Herzinfarkts und alle Familienmitglieder nehmen auf ihre Weise Abschied von ihm. Wer da nicht geheult hat, hat etwas nicht ganz verstanden!

Beitrags-Bild: Harald Portele @ Flickr; CC BY-ND 2.0

Anne kann als das Einhorn der Redaktion bezeichnet werden. Für sie darf es gerne etwas verrückter & lauter sein. Bei Serien rätselt sie von Anfang an mit, wer der Übeltäter ist. Taschentücher liegen auch immer griffbereit, denn wenn Einen die Emotionen überkommen, wird das nicht zurückgehalten. Lieblingsbeschäftigung: Binge Watching!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.