Banner Sky Ticket

Ed Sheeran
"South Park" hat sein Leben ruiniert

Rothaarige Menschen haben es seit "South Park" nicht unbedingt einfacher.
  • Rothaarige Menschen haben es seit "South Park" nicht unbedingt einfacher.
  • Foto: Photo by Shot by Cerqueira on Unsplash
  • hochgeladen von Julia Schmid

Singer-Songwriter Ed Sheeran erzählt in einem Interview, wie eine ganz bestimmte Folge von „South Park“ aus dem Jahr 2005 ihm das Leben schwer gemacht hat.

Dass eine Cartoon-Serie Einfluss auf das eigene, echte Leben hat und das deutlich erschwert? Damit rechnet im ersten Moment wohl niemand. Doch ausgerechnet der berühmte Popstar Ed Sheeran musste das am eigenen Leib erfahren. Der Weltstar hat, laut New York Post, in einem Interview mit dem Radiosender „Slam Radio“ über die Folgen einer Episode der Serie „South Park“ gesprochen. Die - das sagt er selbst - soll „sein Leben ruiniert“ haben. Harte Vorwürfe, bei denen die Fans von "South Park" vermutlich direkt aufhorchen. Wir verraten euch, um welche Episode es geht und wieso Sheeran sich damals wohl gewünscht hätte, dass sie niemals ausgestrahlt wird.

Spott und Häme

In dem Interview mit „Slam Radio“ meinte der Sänger, dass durch eine Folge von „South Park“ der Spott über Rothaarige enorm zugenommen habe. Kaum wäre die Folge ausgestrahlt worden, hätte sich auch die Wahrnehmung gegenüber Menschen mit roten Haaren spürbar etwas verschoben. Er ist davon überzeugt, dass der Spott in der Cartoon-Serie dazu beigetragen habe, dass es plötzlich zur Normalität geworden sei, sich über Rothaarige lustig zu machen. Der 30-Jährige spricht dabei konkret von der Episode "Ginger Kids" (Staffel 11, Folge 9), die in Deutschland unter dem Titel „Im Körper des Feindes“ ausgestrahlt wurde. "Ich bin davor nach Amerika gekommen und jeder sagte mir 'Ich liebe deine Haare' und ich war immer sehr überrascht darüber. Dann kam diese Folge raus und das war es dann für mich. Weltweit und für den Rest meines Lebens." Ed Sheeran mag die Serie trotz dieser Episode trotzdem noch und würde sogar, falls sich die Möglichkeit ergibt, mal einen Charakter sprechen.

Um was geht es in der Folge?

In der besagten Episode muss der Fiesling Cartman eine Klassenpräsentation halten. In dieser verbreitet er gemeine Hassreden gegen Rothaarige mit blasser Haut und Sommersprossen und behauptet, dass sie eine Krankheit namens “Gingervitis” haben und somit keine Seelen hätten. Die komplette Situation gerät außer Kontrolle und bringt tatsächliche Vorurteile gegen die sogenannten „Ginger“ mit sich. Daraufhin beschließen die Freunde von Cartman, Stan und Kyle, Cartman im Schlaf in einen Ginger zu verwandeln. Das gerät ebenfalls außer Kontrolle, denn Cartman fängt an, die Rothaarigen zusammenzutrommeln und gründet die „Ginger Separatist Movement“, diese Organisation führt dazu, dass Kinder mit roten Haaren entführt werden und sich diese darauf vorbereiten, Nicht-Rothaarige zu opfern.

Autor:

Alicia Mäder

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.