Netflix
Diese neuen Serien starten im März 2016

David Giesbrecht/Netflix

Wie startet man besser in einen neuen Monat, als mit einer Reihe neuer Serien? Die Video-on-Demand-Plattform Netflix beschert uns im März gleich mehrere Neustarts. Allen voran die 4. Staffel „House of Cards“, die von Fans der knallharten Polit-Serie bereits sehnsüchtig erwartet wird.

Wenn wir die Worte „Netflix“ und „März 2016“ in den Mund nehmen, müssen wir im selben Atemzug auch „House of Cards“ ehrfürchtig aussprechen. Rund ein Jahr mussten wir auf neue Episoden der Netflix-Eigenproduktion warten. Das ist prinzipiell nichts Neues, aber nach dem Cliffhanger im Finale blieb die Frage unbeantwortet, wie es mit Frank (Kevin Spacey) und Claire Underwood (Robin Wright) weitergehen wird. Seit 2013 stellten sie das skrupellose, machthungrige Ehepaar dar, von dem man fasziniert den Blick nicht abwenden konnte und gleichzeitig keine Sekunde mit ihnen tauschen wollte. In den letzten Minuten der 3. Staffel lässt Claire die Bombe platzen: sie informiert ihren langjährigen Ehemann und den Präsidenten der Vereinigten Staaten darüber, dass sie ihn verlassen wird.

Die Underwoods im Kampf

Das ist nicht der Anfang einer Diskussion oder eine sanfte Vorwarnung – nein, Claire stapft entschlossen davon und lässt Frank in einer Situation hängen, in der er sie mehr denn je gebraucht hätte. Wie es nach diesem Schock-Moment weitergeht, erfahren wir am Freitag, den 4. März 2016, auf Netflix. Gemäß der Tradition des VoD-Anbieters, werden alle 13 Episoden der neuen Season direkt am Freitag veröffentlicht. Serienfüchse werden das Wochenende bereits jetzt mit den Underwoods verplant haben. Über den Plot der neuen Folgen hat sich Netflix, wie in der Vergangenheit, wie immer bedeckt gehalten. Wir wissen seit dem ersten Trailer lediglich, dass der Kampf Underwood vs. Underwood tatsächlich begonnen hat und unter anderem Joel Kinnaman („The Killing“), Neve Campbell und Ellen Burstyn in den neuen Episoden mitwirken werden. Hinweis: Die 4. Staffel "House of Cards" wird nicht im deutschen Netflix zur Verfügung stehen. Fans können die neuen Folgen jedoch ab 4. März auf Sky Atlantic und auf Abruf sehen.

Ein Guru auf Irrwegen

Eine Woche später, am 11. März 2016, startet auf Netflix die US-Serie "Flaked". Nach "BoJack Horseman" die nächste Comedy-Serie mit Will Arnett, obwohl man ihn in der Comic-Serie nie wirklich zu Gesicht bekommen hat. Dafür durften wir umso mehr von ihm hören. In seiner neusten Netflix-Serie hat Arnett sowohl vor der Kamera, als auch hinter der Kamera mitgewirkt. Gemeinsam mit Mark Chappell hat der 45-Jährige die Geschichte um einen selbsternannten Guru namens Chip (Arnett) verfasst, der in Kalifornien sein Leben aus Lügen genießt. Bis zu dem Tag, an dem er sich in die Freundin seines besten Freundes verliebt. Als wäre das nicht bereits Grund genug für eine Krise, wird Chip langsam aber sicher als Hochstapler enttarnt. "Flaked" Staffel 1 umfasst insgesamt acht Episoden.

Sketch-Feuerwerk aus Amerika

Noch mehr Humor erwartet uns in "The Characters", das ebenfalls am 11. März 2016 startet. Hier stehen aber vor allem Sketche von jungen Comedy-Talenten im Vordergrund. Rund acht von ihnen dürfen sich in eigenen Episoden mit einer Länge von 30 Minuten austoben. Netflix hat ihnen dabei keinerlei Grenzen gesetzt - jeder darf machen, was er als lustig erachtet. Die acht Stars von "The Characters" sind Dr. Brown ("Dr. Brown"), Paul W. Downs ("Broad City"), Lauren Lapkus ("OITNB", "Jurrasic World"), Kate Berlant ("The Greggs"), John Early ("Your Main Thing"), Tim Robinson ("Saturday Night Live"), Henry Zebrowksi ("The Wolf of Wall Street", "Heroes Reborn") und Natasha Rothwell ("Saturday Night Live").

Der blinde Rächer ist zurück

Marvel-Fans fiebern Freitag, dem 18. März 2016 entgegen. Dann meldet sich der blinde Rächer in Hell's Kitchen zurück. "Daredevil" geht in die 2. Staffel und der blinde Anwalt Matt Murdock (Charlie Cox) darf sich mit neuen Gegnern anlegen. Allen voran: Frank Castle (Jon Bernthal), der als Punisher Angst und Schrecken verbreitet. Doch nicht nur die Bösen gewinnen an Unterstützung. Daredevil darf sich über eine unerschrockene Killerin freuen, die ihm zur Seite steht und auch sein privates Leben auf den Kopf stellen dürfte. Ihr Name: Elektra Natchios (Elodie Yung). Die Fans erwarten 13 Episoden, vollgepackt mit bewährter Marvel-Action und Drama.

Autor:

Julia Schmid

Julia Schmid auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen