“The Vampire Diaries"
4 Gründe, warum Michael Trevino zu „Penny Dreadful“ sollte

  • Foto: Gage Skidmore from Peoria, AZ, United States of America, CC BY-SA 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0), via Wikimedia Commons
  • hochgeladen von Julia Schmid

Nach der sechsten Staffel „The Vampire Diaries“ war Schluss für Michael Trevino. Nicht nur Nina Dobrev ist aus der „The CW“ Serie ausgestiegen, sondern auch der Schauspieler. Nachdem sein Projekt „Kingmakers“ nicht von ABC umgesetzt wird, hat der Tyler Lockwood Darsteller extrem viel Zeit und könnte die mit einer anderen Serie füllen – „Penny Dreadful“.

Bei „The Vampire Diaries“ ist für Michael Trevino Schluss, daher hat er nun die Zeit, sich auf andere Projekte zu konzentrieren und hier haben wir überlegt, welche andere Serie zum Schauspieler passen könnte. Hier sind wir schnell auf „Penny Dreadful“ gekommen, da er selbst ein großer Fan ist, wie er auf Twitter verraten hat. Hier habt ihr also vier Gründe, warum Michael Trevino grandios wäre für „Penny Dreadful“.

Er hat bereits Erfahrung

Oberster Punkt auf der Liste ist ganz klar, dass Michael Trevino bei „The Vampire Diaries“ schon ziemlich viel Erfahrung mit übernatürlichen Wesen gesammelt hat. Er selbst war nicht nur ein Werwolf, sondern auch ein Hybrid. Zwar kann man die beiden Serien nicht wirklich miteinander vergleichen, dennoch würde es ihm sicherlich nicht schwer fallen, in die Rolle zu finden. Zudem würde er hier ein ganz anderes Publikum ansprechen, denn mit Teenydrama hat das Mal überhaupt nichts zu tun.

Eine mutigere und furchteinflößendere Atmosphäre

Bei „The Vampire Diaries“ hat Michael Trevino bewiesen, wie grandios seine Fähigkeiten sind. Vor allem in der Zeit, in der er sich in einen Werwolf verwandelt hat, waren so verstörend. Wir würden es gerne sehen, wie er dieses Talent mit zu „Penny Dreadful“ bringen würde und das obwohl das hier wohl einer der Momente wäre, der am wenigsten verstörend ist. Ein weiterer Pluspunkt wäre, dass „PD“ lediglich zehn Folgen pro Staffel hat und somit könnte er nebenzu auch noch andere Projekte verfolgen, da seine Zeit hierdurch nicht komplett aufgebraucht wäre.

Er wäre ein großartiger Dr. Jekyll/Mr. Hyde

Wir verzehren uns danach endlich Dr. Jekyll/Mr. Hyde bei „Penny Dreadful“ zu sehen und Michael Trevino würde so unglaublich gut in diese Rolle passen. Er kennt sich bereits damit aus, gegen seine inneren Dämonen zu kämpfen. Nachdem er bei „The Vampire Diaries“ dem Stereotypen entsprochen hat, wäre es fantastisch ihn als Wissenschaftler beziehungsweise als Intellektuellen zu sehen. Was würdet ihr davon halten, wenn Michael Trevino zu „Penny Dreadful“ kommen würde?

Autor:

Anne Andraschko

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen