"Westworld": Neuer Trailer verspricht das nächste "Game of Thrones"

John P. Johnson, © 2016 Home Box Office, Inc.
  • John P. Johnson, © 2016 Home Box Office, Inc.
  • hochgeladen von Julia Schmid

HBO hat bereits die nächste große Serie in petto: "Westworld". Vor wenigen Stunden veröffentlichte der US-Sender einen ersten, langen Trailer zum Remake des dystopischen Films. Ein episches Abenteuer, das in die Fußstapfen von "Game of Thrones" treten könnte.

Wer braucht noch Kinofilme, wenn Serien mittlerweile mit einem Star-Angebot aufwarten, bei dem selbst Blockbuster nicht mithalten können? Anthony Hopkins, Ed Harris, Evan Rachel Wood und Thandie Newton sind nur vier Namen eines glänzenden Casts für die neue HBO-Produktion "Westworld". Die Serie wurde von dem gleichnamigen Spielfilm aus dem Jahr 1973 inspiriert. Im Mittelpunkt der Geschichte steht ein futuristischer Themenpark im Stil vom Wilden Westen, der seine Besucher in eine fremde Zeit befördert. "Westworld" verdankt seinen überzeugenden Auftritt nicht nur der aufwändigen Kulisse, sondern auch den Androiden und Gynoiden, die dem Park Leben einhauchen. Die Menschen können sie sowohl in einem Duell erschießen, aber auch Sex mit ihnen haben. Nachts werden die defekten oder beschädigten Roboter wieder eingesammelt, repariert oder ersetzt, um den Besuchern auch am nächsten Morgen das "Westworld"-Erlebnis zu ermöglichen.

Eine neue Welt

Worum es in "Westworld" geht, stand dank dem SciFi-Film bereits im Vorfeld fest. Bisher hat sich HBO jedoch mit einem richtigen Trailer zurückgehalten und die Fans lediglich mit kleinen Teaser-Häppchen bei Laune gehalten. Vor wenigen Stunden wurde schließlich ein erster Trailer veröffentlicht, der uns einen besseren Einblick in die TV-Serie schenkt. Der Fokus liegt offensichtlich auf eine der menschenähnlichen Statistinnen von "Westworld", der schönen Dolores Abernathy (Evan Rachel Wood). Diese scheint sich ihrer eigenen Rolle im Themenpark nicht bewusst zu sein. Als ein kleiner Junge sie darauf aufmerksam macht, dass sie "eine von denen" sei und nicht real ist, wirkt Dolores irritiert. Im Gegensatz zu den anderen Robotern, beginnt Dolores, ein Bewusstsein zu entwickeln.

Aufstand der Roboter

Der Schöpfer der AI, Bernard Lowe (Jeffrey Wright), offenbart Dolores ihre wahre Natur - sehr zum Missfallen von Dr. Robert Ford (Anthony Hopkins), dem Leiter von "Westworld". Er hat wenig dafür übrig, dass die Roboter wie echte Menschen betrachtet und behandelt werden. Ford ist sich vor allem der Gefahr bewusst, die von Dolores ausgeht - und welche Folgen es für seinen Park haben könnte, wenn weitere Androiden sich von ihren Schöpfern losreißen. Dann verwandelt sich "Westworld" in eine tickende Zeitbombe, in dem die menschlichen Besucher um ihr Leben fürchten müssen.

Ein Nachfolger ist gefunden

"Westworld" wird bereits jetzt von vielen Kritikern als Nachfolger von "Game of Thrones" gehandelt. Das liegt unter anderem daran, dass HBO mit der Roboter-Dystopie die nächste, epische Serie geschaffen hat, die eine klaffende Lücke füllen könnte, wenn George R. R. Martins "Game of Thrones" 2018 enden wird. Steht uns die nächste gigantische Serie mit Hype-Potenzial bevor? Es sieht ganz danach aus. Der Trailer überzeugt in jeder einzelnen Sekunde. "Westworld" startet am Sonntag, den 2. Oktober 2016 auf HBO und steht parallel zum US-Start auch in Deutschland auf Sky zur Verfügung. Wie gefällt euch der Trailer?

Der Trailer zu "Westworld"

Obwohl der Trailer als "Mature Version" betitelt wird, ist er "safe for work" und beinhaltet keine expliziten Nacktszenen.

https://www.youtube.com/watch?v=IuS5huqOND4

Autor:

Julia Schmid

Julia Schmid auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen