"Game of Thrones" Staffel 6
Wer ist in Folge 10 gestorben? (SPOILER)

Helen Sloan/HBO

Die 6. Staffel "Game of Thrones" verabschiedet sich mit vielen Toten. "Die Winde des Winters" (Episode 10) knüpft bildgewaltig und mit vielen Verlusten an die fulminante "Schlacht der Bastarde". Doch welche Charaktere mussten im Finale der aktuellen Season das Zeitliche segnen? Wir haben für euch zusammengefasst, wer in der jüngsten Folge gestorben ist. VORSICHT: Dieser Artikel enthält Spoiler!

Sicherlich dachten viele Zuschauer, dass "Die Schlacht der Bastarde" nichts toppen kann. Doch HBO und "Game of Thrones" beherrschen es, die Fans ein weiteres Mal sprachlos vor den Bildschirmen zurückzulassen - dieses Mal für knapp ein Jahr. Denn nach dem tragischen Finale "Die Winde des Winters" müssen wir uns jetzt erst einmal bis 2017 gedulden, bis wir nach Westeros zurückkehren können. Bevor wir uns deswegen im Selbstmitleid suhlen, werfen wir einen Blick auf die 10. Episode der 6. Staffel. Besser gesagt: Wir widmen uns den zahlreichen Charakteren, die das Finale nicht überlebt haben.

Die Spatzen sind verstummt

Cersei hatte seit ihrer Demütigung nur eines im Sinn: Rache an dem Hohen Spatzen und seinen Anhängern, zu denen auch Lancel Lannister zählt. Im Finale ist ihr das gelungen - die Theorie der wahnsinnigen Königin scheint sich bei ihr jedoch bestätigt zu haben. Um Rache zu nehmen und auf dem Eisernen Thron Platz zu nehmen, griff sie auf Wildfeuer zurück und trat damit gewissermaßen in die Fußstapfen des Irren König. Der versteckte damit das hochexplosive Wildfeuer unter der Stadt, um die ahnungslosen Bürger alle zu verbrennen. Ganz King's Landing hat Cersei nicht ausgelöscht (zum Glück), aber sie beweist einmal mehr, dass sie bereit ist, über Leichen zu gehen. Die Spatzen wurden bei lebendigen Leib verbrannt. Unter den Toten befinden sich - neben zahlreichen namenlosen Bürgern und Personen des königlichen Hofes - auch Kevan Lannister und Grand Maester Pycelle (Julian Glover).

Verblühte Blumen

Haben wir in Folge 10 das Ende eines noblen Hauses erlebt? Im Finale wurde ein Großteil von Haus Tyrell regelrecht ausgelöscht. Margaery Tyrell (Natalie Dormer), Loras Tyrell (Finn Jones) und Mace Tyrell (Roger Ashton-Griffiths) zählen zu den zahlreichen Toten, die Cersei Lannister auf dem Gewissen hat. Dabei schien Margaery erst am Anfang ihres ausgeklügelten Plans zu stehen und hatte sich mit Intrigen ihre Königinnen-Krone zurückgekämpft. Und nun das. Zum Glück hat Margaerys Großmutter Orlenna Tyrell noch vor dem Finale die Stadt verlassen, um in Sicherheit zu sein - eine Entscheidung, die ihr das Leben gerettet hat.

Eine blutige Krone

Im Finale von "Game of Thrones" Staffel 6 erlebten wir erneut den Tod eines Königs. Nachdem bereits Joffrey Baratheon (Jack Gleeson) nur eine kurze Regenschaft genoss, folgt ihm nun sein kleiner Bruder ins Grab. Tommen Baratheon (Dean-Charles Chapman) wählte in Episode 10 den Freitod, um seinem Leben ein Ende zu setzen, nachdem er erlebte, was seine Mutter Cersei getan hatte. Tommen legte seine Krone ab und stürzte sich anschließend von einem Turm in die Tiefe. Es ist ein tragischer Tod, wenn man bedenkt, wie jung Tommen war und dass Cersei damit ihr letztes lebendes Kind verloren hat - und es gewissermaßen ihre eigene Schuld ist. Mit der richtigen Führung an seiner Seite, hätte aus Tommen ein wunderbarer König werden können. So bleibt nichts, als ein weiterer toter König in "Game of Thrones". 

Rache ist süß

Nicht nur in King's Landing floss Blut. Und während man mit Margaery & Co noch Mitleid haben konnte, freute sich bestimmt der ein oder andere Fan über die Toten an einem anderen Fleck von Westeros. Denn Arya Stark (Maisie Williams) stattete den Freys einen Besuch ab und nahm Rache für ihre Familie, die bei der Red Wedding bestialisch niedergemetzelt wurde. Viele Fans von George R. R. Martins Romanen hatten gehofft, dass ein Charakter aus den Büchern - Lady Stoneheart - in Staffel 6 erscheint, um Rache zu nehmen. Auch wenn wir uns noch fragen, wie es Arya innerhalb kürzester Zeit von Braavos zu den Freys geschafft hat - aber solange nun ein kleines bisschen Gerechtigkeit herrscht, können wir damit leben. Arya tötete nicht nur Walder Frey, sondern auch seine beiden Söhne Black Walder und Lothar. Die beiden führten die Morden an Robb Stark und dessen Frau Talisa aus.

Ein Abschied in der Vergangenheit

Ein Hoch auf Bran Stark! Endlich haben wir Gewissheit bezüglich einer der begehrtesten Theorien der letzten Jahre. Oder auch Jahrzehnte. In einer Vision der Vergangenheit sehen wir endlich, wie der junge Ned Stark seine sterbende Schwester Lyanna Stark findet, die gerade ein Kind zur Welt gebracht hat. Zwar ist Lyanna mittlerweile viele Jahre tot, aber trotzdem wollen wir sie an dieser Stelle zu den Toten aus dem "Game of Thrones"-Finale zählen. Alleine schon deswegen, weil diese Szene viele Fragen und Theorien endlich beantwortet hat.

Autor:

Julia Schmid

Julia Schmid auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen