"The Walking Dead" Staffel 7
Wer ist gestorben? Erfahrt hier, was in Folge 1 passiert ist (SPOILER)

 Gene Page/AMC

Das war er - der blutige Auftakt zur 7. Staffel "The Walking Dead", der selbst in Deutschland Fans in den frühen Morgenstunden aus dem Bett geholt hat. Wir verraten euch nicht nur, wer gestorben und von Negan getötet wurde, sondern weitere Highlights vom Start der neuen Staffel. Daher: Spoilerwarnung! Lest diesen Beitrag nicht, bevor ihr die Episode gesehen habt.

Vier Uhr morgens. Der Wecker klingelt. Statt sich noch einmal im Bett umzudrehen und sich unter der Decke zu verstecken, greift man zur Fernbedienung. Schuld daran hat der Cliffhanger aus der 6. Staffel "The Walking Dead". Ein halbes Jahr hat man darauf gewartet, zu erfahren, wer von Negan (Jeffrey Dean Morgan) getötet wurde. Jetzt ist die Antwort da. Wir haben heute früh die Premiere der 7. Staffel "TWD" auf FOX angesehen. Falls ihr bereits jetzt wissen wollt, was in der 1. Folge passiert ist, seid ihr hier richtig. Ihr wollt euch heute Abend um 21.00 Uhr überraschen lassen? Dann solltet ihr diesen Artikel jetzt schließen. 

AMC lässt uns zappeln

Wen hat Negan getötet? Wer damit rechnet, gleich zu Beginn der Folge eine Antwort zu erhalten: Fehlanzeige. Die US-Serie lässt die Zuschauer weiterhin zappeln. Die Episode beginnt mit der Szene, die bereits vorab von offizieller Seite veröffentlicht wurde. Negan unterhält sich mit Rick (Andrew Lincoln) und genießt sichtbar den Moment, überlegen zu sein. Am Blutspritzer in Ricks Gesicht weiß man, dass diese Szene direkt nach dem Mord angesiedelt ist. Rick schwört, Negan früher oder später zu töten. Dann packt ihn Negan und zerrt ihn ins Wohnmobil. Die beiden verlassen die Szene und machen eine Spritztour. Mit dabei: die Axt, die im Tisch des Wohnwagens steckt. Das ist Ricks Chance.

Psychospiele deluxe

Erlaubt sich Negan wirklich einen Fehler und bringt sich selbst in Gefahr? Natürlich nicht. Kaum greift Rick zur Axt, steht Negan ebenfalls bewaffnet vor ihm. So einfach macht er es ihm nicht. Im Gegenteil. Negans Psychospiele fangen jetzt erst an. Er hält den Wohnwagen an und schmeißt Rick bei Morgengrauen in eine Gruppe von Zombies. Lediglich mit der Axt bewaffnet, beginnt für Rick erneut ein Kampf ums Überleben. Immer wieder wird er von Flashbacks heimgesucht. Auf diese Weise erfahren wir schließlich auch, welcher Charakter von Negan getötet wurde. Rick flüchtet auf das Dach des Wohnwagens. Er ist am Ende. Gebrochen. Voller Trauer. Als er für einen kurzen Moment die Augen schließt, sind wir zurück in der tragischen Nacht, die "The Walking Dead" für immer verändert.

Ene, mene, muh

Wir wollen euch nicht länger auf die Folter spannen: Zum Ende des Abzählreims zeigt Baseballschläger Lucille auf Abraham (Michael Cudlitz). Nach dem ersten Schlag rappelt er sich wieder auf. Blut läuft ihm über das Gesicht, aber so schnell gibt unser rothaariger Soldat nicht auf. "Fuck my nuts", schleudert er voll Abscheu in Negans Richtung. Dann erwischt ihn bereits der zweite Schlag. Während Negan Abraham tötet, sehen alle anderen geschockt zu. Vor allem Sasha (Sonequa Martin-Green) und Rosita (Christian Serratos) weinen bei diesem Anblick. Kein Wunder: Sie haben ihn beide geliebt. Es ist schließlich auch Rosita, auf die es Negan als Nächstes abgesehen hat.

Daryl schlägt zurück

Negan spaziert mit dem blutüberströmten Baseballschläger vor den Überlebenden umher, wedelt freudig mit Lucille - dabei landet das Blut auch in Ricks Gesicht. Er sieht, dass vor allem Rosita von Abrahams Tod getroffen ist und schlussfolgert, dass die beiden zusammen sind. In diesem Fall solle sie sich das Blut an Lucille ganz besonders ansehen. Negan ärgert Rosita, nein, er quält sie. Bis schließlich Daryl (Norman Reedus) einschreitet. Er nutzt einen unachtsamen Moment, schafft es auf die Beine und verpasst Negan einen Kinnhaken - das hat gesessen! Die Saviors bekommen ihn zu fassen und auch Negan ist schnell wieder fit. Sein Urteil zu Daryls Tat: "That is a no-no." Dwight taucht mit Daryls Armbrust auf und will ihn töten, aber Negan hat andere Pläne. Daryl wird festgehalten, aber verschont. Es trifft einen anderen Hauptcharakter.

Nichts für zartbesaitete Fans

Wie aus dem Nichts holt Negan schließlich mit Lucille aus und schlägt auf Glenn (Steven Yeun) ein. Ein Comic-Tod wird wahr und der Skript-Leak stellt sich als echt heraus. Es ist ein grausamer Tod. Zartbesaitete Zuschauer werden sich bei diesen Szenen mit Sicherheit abwenden. Durch die Wucht des Schlags, wurde ein Augapfel von Glenn herausgedrückt. Blutüberströmt und bereits schwer verletzt, ruft er nach Maggie und versucht letzte Worte zu sprechen. Während Abrahams Tod mehr oder weniger schnell ging, sieht man hier das Grauen im Detail und in voller Länge. Am Ende spaziert Negan mit Lucille umher und an seinem Baseballschläger hängt ein Teil von Glenns Kopfhaut. Es ist schmerzhaft, blutig, furchtbar. Glenn war ein Fan-Favorit und Lieblings-Charakter. Seit der 1. Folge ist er Teil von "The Walking Dead". Jetzt ist sein Ende gekommen. Und Daryl hat mehr oder weniger Schuld daran.

Negan zeigt sich beeindruckt

Ricks Kampf gegen die Zombies spitzt sich zu. Zum Glück zeigt sich Negan davon beeindruckt, tötet selbst ein paar Zombies und lässt Rick zurück in den Wohnwagen. Die beiden fahren zurück zu den anderen. Es ist mittlerweile hell. Alle knien noch an der Stelle, an der man sie zuletzt gesehen hat. Wer denkt, dass der Horror jetzt vorbei ist, irrt sich. Negan hat sich vorgenommen, Rick endgültig zu brechen. Er stellt ihn vor eine grausame Qual: Entweder schlägt Rick seinem Sohn Carl (Chandler Riggs) den Arm ab oder Negan tötet Carl mit Lucille. Rick beginnt zu flehen und bittet darum, seinen Sohn zu verschonen. Negan könne dafür seinen Arm haben. Es sind grausame Sekunden, in denen jeder Elternteil Ricks pure Verzweiflung nachvollziehen kann. "Do it, just do it", flüstert Carl seinem Vater zu. Und schließlich holt Rick tatsächlich mit der Axt aus.

"Ta ta!"

In letzter Sekunde hält Negan ihn auf. Carl wird verschont. Negan hat bekommen, was er wollte: Rick ist endgültig am Boden und gebrochen. (Und Andrew Lincoln bekommt dafür hoffentlich einen Emmy.) Die Gruppe verliert jedoch ein weiteres Mitglied: Negan nimmt Daryl mit in den Stützpunkt der Saviors, das Sanctuary. Maggie ruft noch verzweifelt nach Daryl, als dieser in einen Truck gezerrt wird, dann ist er bereits weg. Negan, das neue Übel von "The Walking Dead", verlässt den Platz mit einem beschwingten "Ta ta!". In einem absoluten Gänsehautmoment fährt die Kamera über die Überlebenden aus Alexandria, während die Saviors sich Stück für Stück zurückziehen, als wäre nichts passiert.

Maggie zeigt wahre Stärke

Die nächsten Szenen gehen einem an die Nieren. Wer bisher noch nicht geweint hat, könnte jetzt womöglich nach dem Taschentuch greifen. Maggie kämpft sich auf die Beine und schleppt sich zu Glenn. Sie will sich von ihm verabschieden und bei ihm bleiben. Rick und die anderen versuchen sie dazu zu überreden, mit ihnen zu kommen und sie nach Hilltop zum Arzt zu bringen. Maggie verneint. In der Zwischenzeit kniet sich Sasha vor Rosita, die neben Abrahams Leichnam sitzt. Die beiden Frauen, die eigentlich zuletzt vor allem Konkurrentinnen waren, spenden sich in diesem Moment Trost. Hier hat niemand gewonnen. Sie beide haben den Mann verloren, den sie geliebt haben.

Es hätte so schön sein können

Rick und die anderen tragen die beiden toten Körper in den Wohnwagen, um aufzubrechen. Sie wollen Abraham und Glenn nicht zurücklassen - immerhin waren sie Familie. Für einen kurzen Moment bleibt Maggie alleine zurück: Gekrümmt und weinend. Die Kamera zeigt ihre zitternde Gestalt von oben, eingerahmt von zwei blutigen Flecken auf dem Boden. Es ist eine interessante, aber nach wie vor schmerzhafte Aufnahme. Als sie den Ort verlassen und Richtung Hilltop fahren, blitzt vor Ricks Augen eine Vision auf: ein Leben, wie es hätte sein können. Alle Überlebenden haben sich für ein kleines Gartenfest in Alexandria versammelt. Sie sitzen an einer Tafel versammelt und lachen. Die Kamera bewegt sich an der Tafel entlang und schließlich sieht man sie: Glenn, der einen kleinen Jungen auf dem Schoss hat. Abraham sitzt neben ihm und strahlt. Erst in den letzten Sekunden sieht man, wieso: Sasha ist schwanger. Es ist vielleicht die schönste Szene, die wir je in "The Walking Dead" zu Gesicht bekommen werden, aber sie tut weh. Sie tut richtig weh.

Fazit

Ein halbes Jahr haben wir auf die Premiere der 7. Staffel "The Walking Dead" gewartet und das Warten hat sich definitiv gelohnt. (Selbst das Aufstehen um 4 Uhr hat sich gelohnt!) Es ist der vielleicht düsterste Staffelauftakt aller Zeiten. Erstmalig beginnt "TWD" eine neue Staffel, indem gleich zwei Hauptcharaktere getötet werden. Eine rundum gelungene Episode. Lediglich den Anfang empfand ich als unnötigen Spannungsaufbau. Nachdem versprochen wurde, gleich zu Beginn zu erfahren, wer von Negan getötet wurde, hatte man selbst nach 20 Minuten noch keine Antwort darauf. Jeffrey Dean Morgan ist als Negan furchteinflössend und gleichermaßen faszinierend. Mit ihm hat "The Walking Dead" einen Schurken gefunden, vor dem man sich wirklich fürchtet. Wie hat euch die Folge gefallen?

Wo kann ich "The Walking Dead" Staffel 7 Folge 1 sehen?

Für alle, die sich gerade wissen, wo sie die Episode nachholen können: FOX sendet den Staffelauftakt noch einmal um 21.00 Uhr. Dieses Mal in deutscher Fassung, wahlweise auch im Originalton. Nach der Ausstrahlung wird die 1. Folge zum Stream unter anderem bei Sky on Demand oder Sky Go zur Verfügung stehen.

Autor:

Julia Schmid

Julia Schmid auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen