"Vikings" Staffel 6: Wieso die Kampfszene in Episode 8 spontan geändert werden musste

Photo Credit: Screenshot; Courtesy of History Channel
2Bilder
  • Photo Credit: Screenshot; Courtesy of History Channel
  • hochgeladen von Julia Schmid

Eine Kampfszene in der jüngsten Episode von "Vikings" sollte eigentlich ganz anders aussehen, wie Schauspielerin Katheryn Winnick enthüllt. Doch ausgerechnet der prominente Hauptdarsteller ließ sie in letzter Sekunde im Stich.

Vorsicht: Spoiler zu "Vikings" Staffel 6!

Wer hat die Macht über Norwegen? Eine Frage, die sich in der 6. Staffel "Vikings" einmal mehr in den Vordergrund drängt. Während sich Björn (Alexander Ludwig) nicht mit seiner politischen Niederlage zufriedengeben will, müssen sich die Wikinger nun für eine ganz andere Bedrohung wappnen. Durch den Einfluss von Ivar (Alex Høgh Andersen) rücken nun auch die Rus-Wikinger näher und haben Interesse an dem Gebiet ihrer Vorfahren. In der jüngsten Episode wurde bereits ein ganzes Dorf ausgelöscht, das auf Rus-Kundschafter getroffen ist. Eine dramatische Kampfszene, die ursprünglich einen prominenten Darsteller enthalten sollte, wie Schauspielerin Katheryn Winnick im Interview mit "Variety" enthüllt hat. Nach dem Tod von Lagertha wechselte Winnick hinter die Kamera und führte Regie in der 8. Episode der 6. Staffel "Vikings" und musste sich gleich bei ihrem Debüt einer großen Herausforderung stellen.

Absage für Katheryn Winnick

Nur wenige Stunden vor Drehstart musste Katheryn Winnick den Horror eines jeden Regisseurs erleben: "Wir hatten eine berühmte Person, die in dieser Szene zu sehen sein sollte und er hat mir in der Nacht davor abgesagt. Also musste ich die gesamte Szene umschreiben (...). Wir haben viel Geld dafür verwendet, das Set zu bauen und plötzlich hatte ich keinen Schauspieler." Statt aufzugeben, entschied sich Winnick dazu, die Kampfszene mit den Rus zu verändern, was auch Einfluss auf die zukünftigen Episoden hatte. Denn die schwangere Frau, die von den Rus getötet wird, sollte ursprünglich in mehreren Episoden zu sehen sein, "aber da der Schauspieler nicht auftauchte, musste sie [aus der Geschichte] gestrichen werden". Welcher Promi das "Vikings"-Team im Stich gelassen hat, hat die 42-Jährige gegenüber "Variety" nicht verraten. Wesentlich gesprächiger (und womöglich auch noch verärgerter) zeigte sie sich 2018, als sie den Namen des Stars fallen ließ.

Dieser Promi sollte mit dabei sein

Im August 2018 erzählte Katheryn Winnick gegenüber "TMZ", dass MMA-Superstar Conor McGregor in der 6. Staffel "Vikings" einen Gastauftritt haben sollte. Um das zu ermöglichen, wurde ihm eine eigene Rolle geschrieben, doch McGregor tauchte nicht zu den Dreharbeiten auf und sorgte damit für Chaos am Set. "Ich musste die komplette Szene ändern. Ich hatte weniger als ein paar Stunden Zeit, um die ganze Szene zu ändern", ärgerte sich Winnick vor zwei Jahren im Interview. "Ich habe noch keine Entschuldigung gehört." Ob sich McGregor in den vergangenen zwei Jahren bei ihr für die Unannehmlichkeiten entschuldigt hat, ist nicht bekannt. Winnick änderte die Kampfszene mit den Rus und verlagerte den Fokus auf den Schmied, der sich den Fremden unerschrocken in den Weg stellt, aber die Auseinandersetzung nicht überlebt. Für die Rolle wurde kurzerhand ein Darsteller am Set ausgewählt, der ohnehin nur einen Satz zu sagen hatte. "Also war es eine große Veränderung, mit der niemand jemals eine Nacht vor den Dreharbeiten rechnet oder sie sich wünscht. Aber ich hoffe, es ist gut geworden", so Winnick.

Die 6. Staffel "Vikings" läuft aktuell auf Amazon Prime Video. Neue Folgen werden immer donnerstags in Deutschland veröffentlicht.

Photo Credit: Screenshot; Courtesy of History Channel
Photo Credit: Screenshot; Courtesy of History Channel
Autor:

Julia Schmid

Julia Schmid auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen