"Vikings" Staffel 6: Conor McGregor lässt Gastauftritt platzen

Photo Credit: Courtesy of Gioele Fazzeri / Pixabay
  • Photo Credit: Courtesy of Gioele Fazzeri / Pixabay
  • hochgeladen von Julia Schmid

Conor McGregor hat die Chance erhalten, in der 6. Staffel "Vikings" mitzuwirken und sie offensichtlich nicht genutzt. Schlimmer noch: McGregor ließ Katheryn Winnick hängen, die innerhalb weniger Stunden alle Pläne über Board werfen musste.

UFC-Star Conor McGregor sollte in der 7. Staffel "Game of Thrones" einen Auftritt haben - das klappte dann doch nicht, obwohl sich die Gerüchte lange Zeit und sehr hartnäckig hielten. Vor wenigen Monaten bekam er schließlich ein zweites Mal die Chance, für kurze Zeit etwas Hollywood-Luft zu schnuppern. Vor wenigen Tagen hat "Vikings"-Star Katheryn Winnick enthüllt, das der MMA-Kämpfer einen Gastauftritt in der 6. Staffel "Vikings" haben sollte. McGregor hätte eine Szene bekommen, als die 40-Jährige erstmals als Regisseurin hinter der Kamera stand. Um den Kämpfer in die Show zu holen, habe sie ihm extra eine eigene Rolle geschrieben, aber "es klappte einfach nicht".

Keine Entschuldigung von McGregor

Obwohl das "Vikings"-Set in der Nähe von Conor McGregors Zuhause ist, soll der MMA-Superstar einfach nicht aufgetaucht haben und für Chaos am Set gesorgt haben. Nur wenige Stunden vor dem Dreh sagte er seinen Auftritt spontan ab. "Ich musste die komplette Szene ändern. Ich hatte weniger als ein paar Stunden Zeit, um die ganze Szene zu ändern", so Katheryn Winnick im Interview mit "TMZ". "Ich habe noch keine Entschuldigung gehört", so Winnick, die in dem 30-Jährigen aber nach wie vor einen geeigneten Wikinger-Darsteller sieht.

Hollywood will ihn, aber er hat keine Lust

Es ist nicht das erste Mal, dass sich McGregor gegen Film-Projekte und für seine Sport-Karriere entschieden hat. Er soll bereits Auftritte in "xXx" und den "Predator"-Sequels abgelehnt haben. Hollywood ist interessiert, den MMA-Star auf die Leinwand zu holen, doch der scheint keine Lust darauf zu haben. Das hat er damals auch Mitarbeitern von HBO deutlich gemacht, als diese nach einem Kampf bei ihm aufgetaucht waren und ihm eine Rolle in "Game of Thrones" anboten. "Ich versuche nicht, im Show-Business zu sein, ich versuche, im Kampf-Business zu sein", soll er ihnen damals, laut eigener Aussage gegenüber "EW", gesagt haben.

"Vikings" steht auf Amazon Prime Video für Prime-Kunden als Stream parat.

Autor:

Julia Schmid

Julia Schmid auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen