"Vikings" Staffel 4: Wieso hat sich (SPOILER) erhängt? (Folge 11)

Screenshot; Courtesy of History

Die Abenteuer der Wikinger gehen in der 4. Staffel "Vikings" auf Amazon weiter. Die Zuschauer kehren einmal mehr zurück nach Kattegat, das sich durch den Zeitsprung deutlich verändert hat. So auch die Charaktere, die uns in den letzten Jahren ans Herz gewachsen sind. Einer von ihnen schockte in der 11. Episode mit einem unerwarteten Selbstmord-Versuch.

Vorsicht: Dieser Artikel enthält Spoiler!

Lange mussten wir warten, nun geht es endlich weiter. "Vikings" Staffel 4B setzt genau dort an, wo die Serie die Fans zuletzt zurückgelassen hat: Ragnar (Travis Fimmel) ist nach einem Zeitsprung von mehreren Jahren zurückgekehrt. Seine Männer haben sich von ihm abgewandt, Gerüchte vergiften die Loyalität seines Volkes zum legendären Krieger. Ragnar erwartet keine freudige Heimkehr. Selbst seine mittlerweile erwachsenen Söhne stehen dem Vater kritisch gegenüber. Selbst sein Erstgeborener, Björn (Alexander Ludwig), ist längst aus dem Schatten seines Vaters getreten.

Alles hat sich verändert

Ragnar ist zurückgekehrt, um Unterstützung für seinen neuen Raubzug nach England zu finden. Doch seine Suche nach Hilfe fällt mager aus. Die Schiffe, die Floki angefertigt haben, gehören Björn. Der schließt sich nicht seinem Vater an, sondern startet eigene Raubzüge nach Rom. Lagertha (Katheryn Winnick) gibt dem Drängen von Ragnar nicht nach. Und selbst die vier Söhne von Aslaug (Alyssa Sutherland) wollen ihre Heimat nicht verlassen - lediglich Ivar (Alex Høgh Andersen) entscheidet sich in den finalen Minuten dazu, sich Ragnar anzuschließen. Der einst so mächtige Krieger hat große Pläne, doch nach seiner Rückkehr folgen ihm die Männer nicht mehr blind in ferne Länder.

Die Götter haben andere Pläne

Ist das vielleicht der Grund, wieso Ragnar nach dem Besuch bei Lagertha plötzlich versucht, sich das Leben zu nehmen? Ohne Vorwarnung wirft er einen Strick über den kräftigen Ast eines Baumes und erhängt sich. In letzter Sekunde reißt der Strick (wohl auch dank Hilfe eines Raben) und er überlebt. Ein kleiner Schockmoment für viele "Vikings"-Zuschauer. Ragnars Handeln wird nicht erklärt und wirft daher umso mehr Fragen auf. Wieso hat er das getan? Ist er so verzweifelt, weil er keinen Platz mehr im Leben seiner Liebsten hat? Oder will er damit vielleicht die Götter herausfordern? Sollte das der Fall sein, hat Ragnar Glück: Sie scheinen offensichtlich noch Pläne für ihn zu haben und ihn am Sterben zu hindern. Was steckt eurer Meinung nach hinter Ragnars Selbstmordversuch? Erzählt uns in den Kommentaren davon.

Weiterlesen: „Vikings“ Staffel 4: 8 Dinge, die sich nach dem Zeitsprung verändert haben (Folge 11)

https://www.youtube.com/watch?v=gI_hgkhTtiQ

Autor:

Julia Schmid

Julia Schmid auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen