"Vikings"-Schöpfer verteidigt Schlacht im Midseason Finale

  • Foto: Metro-Goldwyn-Mayer Studios Inc. All Rights Reserved
  • hochgeladen von Julia Schmid

Im Midseason Finale der 6. Staffel "Vikings" hieß es: Rus gegen Wikinger. Bruder gegen Bruder. Trotz der blutigen Auseinandersetzung entschied sich Michael Hirst bewusst dazu, auch ruhige Minuten in die Schlacht einzubauen.

Vorsicht: Spoiler zu "Vikings" 6x10!

Serien wie "Game of Thrones" haben bewiesen, wie gewaltig ein Kampf sein kann. Oftmals geschieht so viel auf einmal, dass es den Zuschauern schwierig fällt, zu verfolgen, wer lebt und wer stirbt. Man wird mitten ins Geschehen gesogen und von den blutigen, grausamen Bildern erschlagen. Michael Hirst, dem Schöpfer von "Vikings", war es daher von Anfang an wichtig, auch ruhige Minuten in die brutale Schlacht der 10. Episode einzubauen. Etwas, das "Vikings"-Fans mittlerweile gut kennen und aus anderen Kämpfen der Serie kennen dürften. Hirst und Regisseur Daniel Grou tauschten sich lange über das Midseason Finale aus, entschieden sich aber dann dazu, dem bekannten Rezept treu zu bleiben. "Wir haben es bereits davor gemacht, dass man eine persönliche Geschichte in der Mitte eines Kampfes bekommt", so Hirst. "Es wirkte einfach wie eine zu gute Sache, um es nicht zu tun (...)."

Ein Stück Persönlichkeit auf dem Schlachtfeld

Michael Hirst vergleicht dieses Vorhaben sogar mit einer Oper und liebt diese Umsetzung wesentlich mehr, als so manch brachiale TV-Schlacht ohne Herz. "Ich hasse diese Kampf-Szenen, wo einfach nur ununterbrochen Armeen von links nach rechts und rechts nach links laufen und es dich nicht wirklich interessiert, wer stirbt. Ich wollte einfach, dass es persönlich wird", erzählt Hirst gegenüber "Variety". Daher entschied er sich, das Gespräch zwischen Björn und Ivar zwischen all dem Blutvergießen einzubauen. Beide verkörpern verschiedene Seiten ihres Vaters, gerieten ihr ganzes Leben aneinander und begegneten sich nun auf dem Schlachtfeld. Eine Begegnung, die potenziell für einen von beiden tödlich enden könnte: Ivar gelang es, Björn zu erstechen und offensichtlich zu töten. Doch Hirst erinnert die Fans mit Nachdruck daran, dass wir noch nicht sicher wissen, ob Björn wirklich tot ist. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

"Vikings" Staffel 602 wird voraussichtlich Ende des Jahres fortgesetzt. In Deutschland stehen die bisherigen Folgen auf Amazon Prime Video zur Verfügung.

Autor:

Julia Schmid

Julia Schmid auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen